stasi 2.0: hype-edition II

ciphaDOTnet, 21. November 2007

wolfgang schäuble zum thema “informationsgesellschaft”:

“Die weltweite immer dichtere Vernetzung durch moderne Kommunikations- und Transportsysteme, die massenhafte, weltumspannende Individualkommunikation, der elektronische Austausch von Gütern und Dienstleistungen, die Mobilität der Menschen, die Virtualität und Ortlosigkeit ganzer Unternehmen, bereiten dem Staat erhebliche Probleme.” Besondere Sorgen bereite ihm angesichts dieser neuen Unübersichtlichkeit, dass offene Grenzen und das Internet natürlich von Kriminellen “intensiv genutzt” würden. “Die globale Informationsgesellschaft ist eben auch die Basis des Verbrechens”.

schäuble zum thema “globalisierung”:

“Die weltweite immer dichtere Vernetzung durch moderne Kommunikations- und Transportsysteme, die massenhafte, weltumspannende Individualkommunikation, der elektronische Austausch von Gütern und Dienstleistungen, die Mobilität der Menschen, die Virtualität und Ortlosigkeit ganzer Unternehmen, bereiten dem Staat erhebliche Probleme.” Besondere Sorgen bereite ihm angesichts dieser neuen Unübersichtlichkeit, dass offene Grenzen und das Internet natürlich von Kriminellen “intensiv genutzt” würden. “Die globale Informationsgesellschaft ist eben auch die Basis des Verbrechens”.

schäuble zum thema “kapitalismus”:

“Die weltweite immer dichtere Vernetzung durch moderne Kommunikations- und Transportsysteme, die massenhafte, weltumspannende Individualkommunikation, der elektronische Austausch von Gütern und Dienstleistungen, die Mobilität der Menschen, die Virtualität und Ortlosigkeit ganzer Unternehmen, bereiten dem Staat erhebliche Probleme.” Besondere Sorgen bereite ihm angesichts dieser neuen Unübersichtlichkeit, dass offene Grenzen und das Internet natürlich von Kriminellen “intensiv genutzt” würden. “Die globale Informationsgesellschaft ist eben auch die Basis des Verbrechens”.

schäuble zum thema “terrorismus”:

“Die weltweite immer dichtere Vernetzung durch moderne Kommunikations- und Transportsysteme, die massenhafte, weltumspannende Individualkommunikation, der elektronische Austausch von Gütern und Dienstleistungen, die Mobilität der Menschen, die Virtualität und Ortlosigkeit ganzer Unternehmen, bereiten dem Staat erhebliche Probleme.” Besondere Sorgen bereite ihm angesichts dieser neuen Unübersichtlichkeit, dass offene Grenzen und das Internet natürlich von Kriminellen “intensiv genutzt” würden. “Die globale Informationsgesellschaft ist eben auch die Basis des Verbrechens”.

schäuble zum thema “internet & kommunikation”:

“Die weltweite immer dichtere Vernetzung durch moderne Kommunikations- und Transportsysteme, die massenhafte, weltumspannende Individualkommunikation, der elektronische Austausch von Gütern und Dienstleistungen, die Mobilität der Menschen, die Virtualität und Ortlosigkeit ganzer Unternehmen, bereiten dem Staat erhebliche Probleme.” Besondere Sorgen bereite ihm angesichts dieser neuen Unübersichtlichkeit, dass offene Grenzen und das Internet natürlich von Kriminellen “intensiv genutzt” würden. “Die globale Informationsgesellschaft ist eben auch die Basis des Verbrechens”.

schäuble über sich selbst:

“ich bin’s, der GrössteInnenministerAllerZeiten! muhahahaha….”

auch kein bock mehr auf diese ganzen lügner und heuchler in der politik? lesen: telepolis: “Unwissend, verlogen, heuchlerisch – und stolz darauf?”.

3 Kommentare

  1. maloXP sagte am 22. November 2007 um 11:03 Uhr:

    Das ist ja 1A-Bullshit, was der Schäuble da redet. Man werfe es durcheinander und der Sinn bleibt dennoch gleich:

    “Die immer weltweiter vernetzte Dichte durch systematische Kommunikations- und Transportmoderne, die welthafte, massenumspannende Kommunalindividuation, der dienstliche Austausch von Elektronik und Leistungsgütern, die Menschen der Mobilität, die Orte und Unternemungslosigkeit ganzer Virtualitäten erheben dem Staat bereits Probleme.” Besondere Sorgen bereite ihm angesichts dieser unübersichtlichen Neuigkeit, dass offene Grenzen und das Internet natürlich von Kriminellen “intensiv genutzt” würden. “Die globale Verbrechensgesellschaft ist eben auch die Basis der Information.”

    Ich finde, er hätte es auch einfacher sagen können:

    Was ich nicht kontrollieren kann, das macht mir Angst.

  2. Sebastian sagte am 23. November 2007 um 08:56 Uhr:

    Merkel sagt es einfacher, nämlich hier. Nein, Scherz, aber hier. Irgend eine Wahlkampfveranstaltung. Was sie sagt, läuft inhaltlich darauf hinaus: Es darf nicht sein, dass die Leute unbeobachtet herumlaufen.
    Krassomat.

  3. gg sagte am 23. November 2007 um 14:11 Uhr:

    “Die globale Informationsgesellschaft ist eben auch die Basis des Verbrechens” – was für eine Floskel. Wenn die Gesellschaft (ob da nun “Informations” vorsteht oder nicht …) die Basis ist, WAS will dann dieser Mensch? Da gab’s mal vier Menschen auf der Erde (sagen die einen) und einer – der Kain – erschlug einen anderen – der Abel. WAS will dieser Schäuble? Dummbrote backen? OK, OK, wir sind ja nicht blöd und können lesen, also: Die GLOBALE INFORMATIONSgesellschaft ist eben AUCH die Basis DES VERBRECHENS. Ohje, was ist ihm da bloß alles kaputtgegangen?

Und was meinst Du?

Bitte beachten: Kommentare sind uns sehr willkommen. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Redebeiträge von Spinnern, Spammern und anderen Idioten zu löschen bzw. sinnentstellend zu verfremden. Kommentare müssen unter Umständen erst freigeschaltet werden, das dauert manchmal seine Zeit. Hab Geduld.