Sie verlassen den amerikanischen Sektor

.markus, 9. March 2008

21221428 f4d39f66b9 o

Bild (cc)

Wenn man den ideologischen Populismus der letzten Politikdebatten folgt, muss man fast annehmen, wir sind nur noch einen Schritt von DDR-Verhältnissen entfernt. Die Linke schreckt gerade die letzten Hunde hinter dem Ofen hervor, die noch einmal die Parolen aus dem Kalten Krieg bellen dürfen und überhaupt bemüht man sich reflexartig aller dumpfen Vergleiche mit der DDR. Das treibt dann so bizarre Blüten, dass der als “Schraubenkönig” betitelte Milliardär Reinhold Würth sich öffentlich um sein Vermögen Sorgen machen darf und die Bundesrepublik Deutschland bereits auf einem “geradlinigen Weg in eine DDR-ähnliche Zeit, in eine Edel-DDR” sieht.

Edel-DDR. Ein Wort, das man sich auf der Zunge zergehen lassen muss. Edel-DDR. Mir zucken die Synapsen noch vom Lachkrampf, Herr Würth. Edel-DDR. Das müssen Sie mir erklären. Was bitteschön ist eine Edel-DDR?

3 Kommentare

  1. Frank sagte am 10. March 2008 um 09:13 Uhr:

    Unter allen vorstellbaren DDRen wäre die Edel-DDR die edelste. Es gäbe Haloren-Kugeln für alle, Pittiplatsch gänge zu den Pokémon und der Palast der Republik würde wieder aufgebaut: In Wiesbaden!

    Auch schön:

    Es ist nicht leicht, ausländischen Geschäftspartnern klar zu machen, dass die Nachfolgepartei der SED, die für Unfreiheit und Niedergang in der DDR verantwortlich war, 17 Jahre nach der Einheit wieder eine bestimmende Kraft in Deutschland wird.

    Der Herr Hundt

  2. Harry Kuntz sagte am 10. March 2008 um 15:03 Uhr:

    Oh, ich habe Dich aus Versehen ge-online-stalkt und weiss jetzt, dass Du Peter Licht hörst.

    Die Edel-DDR, das Land, in dem Broiler vom Himmel fallen und Mukkefuk und Bauzener Senf fließen. Angenehm.

  3. sm sagte am 10. March 2008 um 21:21 Uhr:

    Geil!
    ich will die edel-ddr!!!!!!!!!!

Und was meinst Du?

Bitte beachten: Kommentare sind uns sehr willkommen. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Redebeiträge von Spinnern, Spammern und anderen Idioten zu löschen bzw. sinnentstellend zu verfremden. Kommentare müssen unter Umständen erst freigeschaltet werden, das dauert manchmal seine Zeit. Hab Geduld.