reich, dumm, iphone

ciphaDOTnet, 8. August 2008

sagt doch alle, was ihr wollt, aber diese 999$-applikation für das iphone ist das beste programm, das es gibt. es kann rein gar nix, lediglich ein rotes juwel erscheint (hey, ein juwel! virtuell! mega!) und der schriftzug “I am rich”. das geilste: sechs amerikaner und zwei europäer kauften dieses programm. innerhalb 24 stunden! wtf!?

eine tiefenpsychologische analyse könnte man jetzt starten, aber eigentlich lässt sich alles in wenigen worten zusammenfassen:

you bought “I am rich”? you are dumb. and I am dead serious. go find a doctor. now.

genauer gesagt sollte man sich als käufer überlegen, ob man an seinem lebensstil nicht drastisch etwas ändert, denn solche entscheidungen haben keine zukunft. ich würde begrüssen, wenn man photos und einen kurzen überblick des lebenslaufs dieser acht gebrochenen seelen in erfahrung bringen würde. was sind das für menschen? sind es menschen? sind sie nur reich oder auch blöd? man kann zuweilen verzweifeln, wie wenig gehirn da draussen ist. au weia.

zwischenzeitlich hat apple natürlich diese applikation entfernt. das ist sehr schade. ich würde demjenigen, der es erstellt hat, gerne auf die schulter klopfen, denn er hat eines verstanden: fuck you all. und speziell apple und das iphone. eigentlich hätte dieses programm von mir stammen können. so sehe ich nämlich diese verkorksten apple-jünger und technisch dürfte es gerade reichen. zu dumm nur, dass ich nie ein iphone besitzen werde, denn dann hätte ich einen teil meiner strassen-kredebilität verloren; ich bashe dieses unnütze telefon, seit es erhältlich ist (siehe) und das wird sich in zukunft auch nicht ändern.

ich werde mich entschieden dafür einsetzen, “I am rich” wieder zum leben zu erwecken. so gehts ja nicht, hier wurde der nagel auf den berühmten kopf getroffen. vielleicht kann man das ausweiten: auf andere handys oder eventuell sogar auf pc-ebene. we’ll see…

9 Kommentare

  1. Frank sagte am 8. August 2008 um 18:18 Uhr:

    Oh, da haben wir ja gewisse inhaltliche Überschneidungen. 😀

  2. Sebastian sagte am 8. August 2008 um 18:57 Uhr:

    Na ja. Es sind ja nicht nur diese acht “I am rich”-Käufer, sondern hunderte Millionen Westler, die Geld für hirn- und planlosen Konsum und vor allem für “I am [was auch immer]”-Symbole raushauen. Was unterscheidet diese acht schon von uns? Hätte ich eine Milliarde, hätte ich mir das Ding vielleicht auch gekauft, und sei es nur, um zu sehen, ob das Angebot wirklich erst gemeint ist. Ich glaube nicht, dass die einen Doktor nötiger brauchen als die meisten von uns.

  3. cipha sagte am 8. August 2008 um 19:07 Uhr:

    @frank: freut mich! hat sich schon alleine deshalb gelohnt. allerdings hatte ich den “choco”-text wohl noch im cache. wusste das nicht, dass du dich bereits gestern geäussert hast. zwei köpfe, eine meinung. 🙂

    @sebastian: das kann nicht dein ernst sein. du siehst also das ganze dann als eine art spiel oder wie? so “katze-im-sack” und so!?

    was stimmt: dieses programm ist wirklich nur ein besseres beispiel. es war fraenko selber, der mich mal auf das thema “warenfetisch” aufmerksam gemacht hat.

    aber ich gehe soweit und sage: selbst wenn du milliardär bist, kannst du auch technik-freak sein. und dann informierst du dich, bevor du mist kaufst. deine idee, mit der katze, ist perfektes paris-hilton-niveau. und das kann ich, egal was du denkst, nicht gutheissen.

    mfg

  4. Sebastian sagte am 9. August 2008 um 16:04 Uhr:

    Hm, ich habe gerade mal auf den Link geklickt und dort gelesen, dass Ding zeige “after pressing the ‘(i)’, a secret mantra that ‘may help to you stay rich, healthy and successful.’ Ich hatte gedacht, es wäre nur der schweigende Edelstein. Das hätte mir gefallen, weil sich doch die ganze Handy-Boombranche nur um Spielzeug für Erwachsene dreht, die mit umso mehr Weihe und Ernst ans Werk gehen, damit das Affentheater den Anschein von Rationalität erhält. An dem Edelstein wäre mir daher sympathisch gewesen, dass er gar nicht so tut, als habe er irgend einen Gebrauchswert und sei mehr als eitler Techno-Kitsch. Das hätte eine subversive Botschaft gehabt – wann erlebt man es schon mal, dass der Technikfetisch, dem wir alle dienen sollen, in Frage gestellt wird. Aber mit Mantra, ok, vergiss es. Auch so etwas ist zwar nicht auf diese acht Leute beschränkt, geht dann aber tatsächlich eher in Richtung geisteskrank.

  5. Michael sagte am 11. August 2008 um 23:02 Uhr:

    Das ist doch mal wieder gut, dass es Trackback gibt. Da komme ich direkt von Frank auf diesen Artikel und kann so Themenrelvant viele Sachen finden. Gruß Michael

    Spar dir den Bullshit und poste deine Spamkommentare anderswo. –Frank

  6. Harry Kuntz sagte am 12. August 2008 um 13:42 Uhr:

    Aber er kommt doch direkt von DIR!

  7. .markus sagte am 12. August 2008 um 20:13 Uhr:

    Ey Frank, schick mal deine Fanboys per Trackback irgendwoanders hin 😉

  8. Hasan sagte am 18. August 2008 um 22:16 Uhr:

    Oh man, zu geil die leute..

    Bitte keinen Linkspam, danke. –Frank

  9. jaya sagte am 26. October 2008 um 01:45 Uhr:

    Boah, endlich mal jemand, der mir aus der Seele spricht. Genauso übel finde ich im übrigen zahlreiche Bloger, die seit dem Aufkommen des Ipod Touch/Iphones ihre Blogs zu Werbeplattformen für diese Geräte verkommen lassen.

Und was meinst Du?

Bitte beachten: Kommentare sind uns sehr willkommen. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Redebeiträge von Spinnern, Spammern und anderen Idioten zu löschen bzw. sinnentstellend zu verfremden. Kommentare müssen unter Umständen erst freigeschaltet werden, das dauert manchmal seine Zeit. Hab Geduld.