Katholiken sind nichtige Arschlöcher. Basta.

pantoffelpunk, 24. October 2007

Überall ist im Moment von irgendwelchen wahrscheinlich widerlich reaktionären und steinzeitlichen Auslassungen des Bischof Mixa zu lesen. Ich schreibe bewusst “wahrscheinlich”, weil ich mir grundsätzlich gesellschaftspolitische Statements katholischer Kackbratzen nicht antue. Und das hat einfach furchtbare und furchtbar einfache Gründe.

“Menschen”, die freiwillig Mitglied einer Institution sind, die schwule Mitarbeiter feuert aber verurteilte Kinderficker wissentlich einstellt, deren Taten relativiert und dahingehende Ermittlungen behindert, haben im gesellschaftlichen Diskurs schlicht nichts zu suchen. Ende der Durchsage.

Und noch einmal für die jugendlichen Papstfans auf der einen und die Medien auf der selben Seite: Der Papst ist kein Popstar sondern ein kriminelles Arschloch und ein außerordentlich weltlich denkender, weil machtgeiler Klerikalfaschist, der sexuelle Kindesmisshandlungen deckt.

Part II, Part III

Und jetzt, Katholiken, gehet hin und steckt Euch einen Finger in den Po. Manchmal hilft’s.

PS: Wenn ich durch diesen Beitrag jemandes religiöse Gefühle verletzt haben sollte: Das ist außerordentlich gern geschehen.

27 Kommentare

  1. Paws sagte am 24. October 2007 um 11:43 Uhr:

    Das ist ja wirklich widerwärtig! Und da rühmt sich Deutschland noch mit der Headline: “Wir sind Papst!”

  2. Harry Kuntz sagte am 24. October 2007 um 12:18 Uhr:

    Nein. Deutschland rühmt sich nicht mit der Headline. BILD tut das.

  3. pantoffelpunk sagte am 24. October 2007 um 12:27 Uhr:

    Aber BILD tut es im Namen Deutschlands. “Wir sind Papst” heißt ja nicht “BILD ist Papst”.

  4. .markus sagte am 24. October 2007 um 23:34 Uhr:

    Bischof ruft zum Boykott eines Aufklärungsmusicals auf

    Der Bischof wirft dem Stück eine “einseitige Ausrichtung der Sexualität auf körperliche Zusammenhänge” vor.

    Moment mal! Ist da in meiner Aufklärung was falsch gelaufen. Ich dachte ja immer Sex und Fortpflanzung wäre primär körperlich, so “praktisch” gesehen…
    Ist ja schon ironisch, dass die katholische Kirche das jetzt anprangert, ich dachte die Prüderia würde Sex als Spaß ablehnen und nur tolerieren um viele neue gottgewollte Kinder in die Welt zu setzen. Aber so eine große Kirche ist ja wahrscheinlich nicht homogen (nur homophob, haha!) sondern paradoxiert an allen Ecken und Enden…

  5. maloXP sagte am 25. October 2007 um 01:39 Uhr:

    G r a z (idea) Schwule und Lesben, die unter ihrer sexuellen Orientierung leiden und sich verändern wollen, finden immer schwerer therapeutische Hilfe. Wer ihnen helfen wolle, werde mundtot gemacht, stellt der Schweizer Psychotherapeut und Psychotherapieforscher Russell Hilliard (Nürensdorf bei Zürich) fest.

    idea.de: Wenn sich Homosexuelle ändern wollen

  6. maloXP sagte am 26. October 2007 um 17:45 Uhr:

    Wie die Frankfurter Rundschau berichtet, hat der Papst in Brasilien vor zentausenden Jugendlichen eindringlich klargemacht, daß man nur in der Ehe knutschen darf: Das eheliche Zusammensein [] ist verheirateten Paaren vorbehalten.

    esowatch: Lüsterner Papst

  7. pantoffelpunk sagte am 26. October 2007 um 22:53 Uhr:

    Ach, der Papst, der muss doch nur mal richtig durchgefickt werden…

    Ich finde ja leider das Buch nicht, das ich bei Bekannten entdeckt habe. Ein junger schwuler Mann, der durch Gott wieder normal wurde, schreibt einen Erlebnisbericht… lol.

  8. Hape42 sagte am 27. October 2007 um 19:58 Uhr:

    Ich hab auch schon ab und an mit gläubigen Katholiken (es gibt auch ungläubige, die sind nur zu faul zum konsequenten Handeln) disskutiert.
    Eben genau zu den von Dir beschriebenen Missständen.
    Es ist sinnlos. Die haben wohl alle eine Gehirnwäsche hinter sich 🙁

  9. maloXP sagte am 29. October 2007 um 14:49 Uhr:

    donfarrago.blogspot....henportal-video.html

  10. finder sagte am 6. November 2007 um 14:43 Uhr:

    ich meine, dass ich hier zufällig das blog eines richtigen Arschlochs entdeckt habe. Sowas muss man lange suchen …

    arrivederci!

  11. maloXP sagte am 6. November 2007 um 14:53 Uhr:

    Amen!

  12. maloXP sagte am 12. November 2007 um 20:32 Uhr:

    Mit der Verurteilung des Kreationismus und zusammen mit der Entschließung vom 29. Juni dieses Jahres über Staat, Religion, Säkularität und Menschenrechte schwingt sich der Europarat immer mehr zur einzig gültigen moralischen Instanz Groß Europas auf.

    Das Dogma heißt jetzt Menschenrechte. Die Menschenrechte sind das Maß aller Dinge. Alle haben sich danach zu richten. Die Staaten müssen mit allen Mitteln dafür Sorge tragen, daß alle am öffentlichen Meinungsbildungsprozeß beteiligten Gruppen sich an die Menschenrechte halten. Wenn das irgendjemand nicht tut, muß dieser zu Recht gewiesen werden.

    Insbesondere das Dokument vom 29. Juni 2007 ist eine Kriegserklärung an die Katholische Kirche.

    aktion-kig.de/nachrichten/news_53.html

  13. .markus sagte am 12. November 2007 um 20:49 Uhr:

    Die Seite sollte auch unbedingt auf die CrapRoll! Kopf -> Wand (?)!

  14. pantoffelpunk sagte am 12. November 2007 um 21:23 Uhr:

    Gnihihi! Und die Leute glauben das WIRKLICH! Alter Finne!

  15. maloXP sagte am 12. November 2007 um 21:48 Uhr:

    @ .markus: Gute Idee.
    [x] done

    @ pantoffelpunk: Kuck dir mal den Rest der Seite an. Halleluja dingdong happy.

  16. .markus sagte am 12. November 2007 um 22:10 Uhr:

    Bin auch schon früher mal über den Verein gestolpert. Haha!

  17. maloXP sagte am 13. November 2007 um 00:56 Uhr:

    Vortreffliche Arschkrampen, die.

  18. maloXP sagte am 27. November 2007 um 19:12 Uhr:

    O-Ton: Siegfried Lindner, Vater
    “Ich wurde in dem Präsidium fünf Stunden festgehalten. Mir wurden Fingerabdrücke abgenommen. Ich hatte einen Speicheltest. Es wurden Fotos gemacht. Ich wurde also komplett erkennungsdienstlich aufgenommen, ich wurde verhört.”

    Der einzige Verdachtsmoment gegen den Familienvater: Er hatte im Wartezimmer dieser Arztpraxis zu einem anderen Patienten gesagt, dass die 40 Millionen, die der Papstbesuch kostet, besser hätten verwendet werden können.

    http://www.mdr.de/fakt/5039319.html

  19. » Meinungsfreiheit fr Hassprediger? « Trash-Log Blog Archive sagte am 17. December 2007 um 23:00 Uhr:

    […] Katholiken sind nichtige Arschlöcher. Basta. (craplog.de) […]

  20. rainer sagte am 5. February 2008 um 22:38 Uhr:

    Die katholische Kirche soll nur aufhören, mit ihrer Heuchelei. Die haben doch die schlimmsten Folterungen und abscheulichsten Morde auf dem Gewissen. Man lese über die Inquisition und ihre sadistischen Foltermethoden,die der abartige Ratzinger auch heute noch verteidigt. Das Gefasel und Geschnatter von den Vertretern der katholischen Kirche ist nicht mal mehr lächerlich, sondern richtig peinlich.

  21. sissi sagte am 18. February 2008 um 21:11 Uhr:

    … ich halte auch nichts von der Kirche und ich rege mich genauso darüber auf … ich hoffe allerdings, dass diese kommentare hier nicht das einzige bemühen ist. Nebt diese wut, die ja eine enorme energie darstellt und setzt diese um. bewegt dadurch etwas. es reicht auch schon, wenn das nur am nächsten geschieht. aber richtig. auf die person eingehen und sie da abholen wo diejenige steht und mit ihrer sprache über all diese dinge sprechen. ich kann oft nicht fassen, dass leute die mir echt mega nahestehen so engstirnig und naiv sind. mit der brechzange bin ich aber nie weit gekommen. oft reichen einfache fragen aus, die im anderen etwas auslösen: “das man NACHDENKEN” nennt. und sobald da was ins laufen kommt, dann erkundigen die sich selber und beginnen die dinge kritischer zu betrachten. das ist eigentlich auch das einzige, was dich davor bewahrt so einen schund zu glauben, der über generationen hinweg verbreitet worden ist, oder gerade trend ist und und und. die leute wurden einfach wie roboter dazu gebracht, dinge zu tun, die man ihnen “empfohlen” hat. ein bisschen “pseudodemokratie”, damit ja alle das gefühl haben, sie würden gefragt und involviert. dabei werden sie ruhig und dumm gehalten. die ganzen Informationen sind gefiltert und bewusst manipuliert. diese welle kann nicht aufgehalten und unterbrochen werden, aber die köpfe der leute können nach und nach wieder damit beginnen, sich selber gedanken zu machen. und wenn es wieder über generationen dauern sollte, so ist es das doch wert … denn schliesslich geht es um eine würde, die dem menschen extra gegeben ist….
    zum titel

    er wirkt!!!! er lenkt aufmerksamkeit auf sich… ich hoffe auch von den katholiken

  22. Rudi sagte am 13. March 2009 um 14:41 Uhr:

    Der Papst ist ein schwules Arschloch!
    Unter anderem mitschuldig an Millionen Aidstoter in Afrika!
    Dort wird verbreitet, dass Kondome Aids verursachen!!!
    Schaut diesbezgl. auch mal auf die HP des Vatikans!!!

  23. Frank sagte am 15. March 2009 um 19:04 Uhr:

    Rudi, schrei nicht so.

  24. pantoffelpunk sagte am 16. March 2009 um 09:43 Uhr:

    @Rudi: Wer ‘schwul’ als Schimpfwort benutzt, sollte sich nicht auf dem Craplog herumtreiben, es könnte sein, dass ihm der nächste Artikel gewidmet wird.

  25. Reinhard Grunow sagte am 4. April 2009 um 13:48 Uhr:

    Der Papst und seine ganze Katholenbande sind keine Zierde in dieser Welt! Das gilt aber auch für die anderen monotheistischen Religionen. Ausbeuter und Menschenschinder!
    Latschen mit roten Samtschuhen und tuntigen Klamotten rum, ficken Ministranten
    und wollen uns die Welt erklären!
    Welche Wohltat sind dagegen Asatru oder der Hinduismus!

  26. Frank sagte am 4. April 2009 um 13:58 Uhr:

    Xenu ist auch ganz fresh.

  27. Horst sagte am 24. February 2010 um 23:34 Uhr:

    Lieber Pantoffelpunk,
    danke für die klaren Worte.

Und was meinst Du?

Bitte beachten: Kommentare sind uns sehr willkommen. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Redebeiträge von Spinnern, Spammern und anderen Idioten zu löschen bzw. sinnentstellend zu verfremden. Kommentare müssen unter Umständen erst freigeschaltet werden, das dauert manchmal seine Zeit. Hab Geduld.