Ich sehe bunte Mäuse

Frank, 28. March 2009

Mithin noch seltsamer als die seltsamsten Auswucherungen der Blogosphäre ist ja wohl mal das, was in den Foren abgeht. Neulich stieß ich aus Zufall (frag nicht) auf einen Thread im Forum “Das Haustierforum”. Thema: Mäuse, die sich gegenseitig fressen und deshalb kastriert werden sollten. Da mir dieser Thread so ungemein bizarr vorkam, beschloss ich ihn kurzerhand mit verteilten Rollen und dem entsprechend schlecht verstellten Stimmen zu vertonen. Es folgt nun also eine Viertelstunde destillierter Langeweile, vulgo: der allererste Craplog-Podcast. Habt Spaß. Oder… was auch immer.

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.


(Direkt-Download)

Ein weiterer Sendehinweis: Falls Ihnen der aufwändige Vertonungen von unnötigen Texten gefallen, versäumen Sie nicht, unsere Remixe von verbitterten Leserkommentaren, Sarah Connor betreffend zu prüfen. Klassiker auf Mozartniveau!

9 Kommentare

  1. Harry Kuntz sagte am 28. March 2009 um 12:56 Uhr:

    Göttlich! Wurde allerdings gezwungen, meine Kopfhörer aufzusetzen.

  2. Frank sagte am 28. March 2009 um 13:48 Uhr:

    Oh, mochte Deine Angetraute nicht, was ich da spruch?

  3. Harry Kuntz sagte am 28. March 2009 um 15:26 Uhr:

    Nein, ihr Humor ist sowieso ein sehr eigener, siehe ihren Comicstrip, welcher auf einem Running Gag ihrerseits beruht, den aber auch keiner versteht. Außerdem las sie grade Watchmen.

  4. Simon sagte am 28. March 2009 um 16:08 Uhr:

    ganz großes kino, fraencko! k. kam gleich zu beginn des podcasts mit einem was-zur-hölle-blick rein. perfektes entertainment zum wäscheaufhängen.

    +1 für die betonung des leerzeichens in “kletter leiter”

  5. ovit sagte am 29. March 2009 um 19:45 Uhr:

    bei aller liebe, aber so einen kranken scheiß hab ich ja lange nicht mehr erlebt 🙂 ganz großes kino und die stimmen wissen zu unterhalten. klasse.

  6. sanja sagte am 24. May 2009 um 14:29 Uhr:

    😀 schlichtweg genial

  7. Cuba Libre Jr. sagte am 9. February 2010 um 17:04 Uhr:

    Ich höre mir das gerade noch einmal an und kann nicht mehr. Ich habe vergessen, wie gut das ist.

    “Ein Leben ohne Tiere ist wie ein Leben ohne Sinn *grins*”

  8. Ja, ab zum TA! | Ratlosigkeit und Katzen sagte am 26. May 2010 um 23:17 Uhr:

    […] Posted on 27. Mai 2010 by Lotta Gruen Dieser Satz, im Tone einer Vulgärfeministin vorgetragen, kommt mir fast jedes Mal in den Sinn, wenn die Katzen mich mal wieder zwingen zum Tierarzt zu […]

  9. Von Menschen und Mäusen / 7 Tipps zur erfolgreichen Mäusejagd | social issues and stuff sagte am 16. November 2011 um 14:11 Uhr:

    […] irgendwie Verbotenes wäre. An dieser Stelle sei noch einmal unser erster und bislang auch letzter Craplog-Podcast von Frank empfohlen, der das Thema Mäuse in Foren abschließend behandelt. Eher fündig wird man schon in […]

Und was meinst Du?

Bitte beachten: Kommentare sind uns sehr willkommen. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Redebeiträge von Spinnern, Spammern und anderen Idioten zu löschen bzw. sinnentstellend zu verfremden. Kommentare müssen unter Umständen erst freigeschaltet werden, das dauert manchmal seine Zeit. Hab Geduld.