Endlich Urlaub

Frank, 2. October 2007

flughafen

Man ist gelandet. Der Hals ist ausgedörrt, weil die Stewardessen und Stewards die Getränke nur in Fingerhüte auszuschenken angewiesen sind, weil: Sparmaßnahmen. Man befindet sich in der hässlichsten Flughafenhalle der Welt, hat sich stundenlang den Hintern komatös gesessen, keine Lust mehr auf all die dämlichen Leute um einen herum und weiß, dass einem noch eine beschwerliche stundenlange Busfahrt bevorsteht, der Temperaturunterschied macht einem schon hier drin zu schaffen – und dann das.

Kofferkulis sind die riesigen Einkaufswagen-ähnlichen Gefährte, auf die man das zu 90% sowieso unnötig in den Urlaub mitgebrachte Zeug stapelt, um daraufhin derlei vollgepackt das wegen der willkürlichen Richtungsänderungen unsteuerbare Gefährt in die Hacken ausnahmslos jeder am Wegesrand stehenden Omi fährt.

Amok möchte ich laufen, wenn bei der Gepäckausgabe am Flughafen die Leute mitsamt ihrer kompletten Familie und einem ebensolchen, natürlich quer gestellten, Kofferkuli in erster Reihe das Gepäcklaufband blockieren. JA SACHT MA, HERRSCHAFTEN, ISCH GLAUBET HACKT! Da! Da naht schon mein Gepäck und ich komme nicht dran, weil ihr hier rudelweise Maulaffen feilhaltet und euch breitmacht als gäb’s niemand anders auf der Welt? Argh!

Ich konnte die Aufregung über blöd geparkte Autos (”Wenn der da nicht so stünde, könnten da zwei andere reinpassen!!1”) nie nachvollziehen. Bis zum 2. September 2007 um 19:00 Uhr, in einem Betonquader irgendwo am Mittelmeer.

(Dieser Text ist zweitverwertet, aber im Sinne der hiesigen Gepflogenheiten erweitert. Er erschien zuvor im Rahmen eines umfassenderen Urlaubsberichtes in meinem eigenen Blog.)

5 Kommentare

  1. pantoffelpunk sagte am 2. October 2007 um 15:53 Uhr:

    Wer angesichts drohender Klimakatastrophe und anderem turbokapitalistischem Zeuchs noch fliegt, dem ist ein komatös gesessener Hintern eine noch nicht einmal angemessene Strafe. Biatch!

  2. maloXP sagte am 2. October 2007 um 16:07 Uhr:

    Mein CO²-Fußabdruck ist der einer Ameise im Vergleich zu einer Kanzlerin, die zum Klimafolgen gucken mal eben nach Grönland jettet. Das war der fünfte Flug in meinem Leben. Ferner lassen sich die Tage im Jahr, in denen ich mal in einem Auto sitze, an zwei Händen abzählen, Homie!

  3. Harry Kuntz sagte am 2. October 2007 um 16:31 Uhr:

    Wenn ich flieg, dann mal höchstens von der Schule, in der Beziehung sammel ich übrigens Meilen, bald kann ich mir ein Gymnasium leisten.

    Technsiche Frage: Wie kriegst Du diese coolen Schattierungen hin? Ich will das auch können.

  4. maloXP sagte am 2. October 2007 um 16:36 Uhr:

    Wie kriegst Du diese coolen Schattierungen hin?

    Kannste bei +TIP+TIP+TIP+ Blogdesk als Rahmen an das Bild anfügen. Gutes Stück Software, das.

  5. Harry Kuntz sagte am 2. October 2007 um 16:42 Uhr:

    Ich habe das vorhin ausprobiert und überall diesen Rahmen gesucht, aber nicht gefunden 🙂

    Danke, beim nächsten mal dann.

Und was meinst Du?

Bitte beachten: Kommentare sind uns sehr willkommen. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Redebeiträge von Spinnern, Spammern und anderen Idioten zu löschen bzw. sinnentstellend zu verfremden. Kommentare müssen unter Umständen erst freigeschaltet werden, das dauert manchmal seine Zeit. Hab Geduld.