emo

ciphaDOTnet, 27. June 2008

[via]

26 Kommentare

  1. Frank sagte am 27. June 2008 um 18:43 Uhr:

    Hm, ist nicht meins. Find ich ziemlich geschmacklos.

  2. Herr Gabriel sagte am 27. June 2008 um 19:15 Uhr:

    Jeder Penner trägt ein Shirt mit dem ach-so-tollen Che drauf.

    Und dieses lustige Bild da oben findest du geschmacklos?

  3. Anon sagte am 27. June 2008 um 19:31 Uhr:

    encyclopediadramatic...age:Emokidhitler.jpg

  4. Frank sagte am 27. June 2008 um 20:00 Uhr:

    @ Herr Gabriel:

    Ja.

  5. Harry Kuntz sagte am 27. June 2008 um 22:41 Uhr:

    Ich versteh’s mal wieder schlicht nicht.

  6. Thomas sagte am 28. June 2008 um 15:21 Uhr:

    ich finds gut gemacht… (wie macht man soetwas eigentlich), aber dann doch ziemlich bedeutungsarm.

  7. Dominik sagte am 28. June 2008 um 18:25 Uhr:

    Gut gemacht, aber nicht lustig. Jedes Bild gespickt mit AH finde ich generell nicht lustig. Aber gut gemacht. Ohne Bart würde man den nicht gleich erkennen. Bisher verstand ich diesesn Blog als Rantblog, bin aber auch erst seit kurzem Feedleser.

  8. Harry Kuntz sagte am 28. June 2008 um 19:12 Uhr:

    Ach, die meisten AH-Titanic-Cover finde ich lustig. Das mit dem Rant-Blog stimmt auch, das hier richtet sich hier halt je nach Gesinnung gegen Nazis, Emos oder Funpics.

  9. Harry Kuntz sagte am 28. June 2008 um 20:43 Uhr:

    Andererseits, diese eine Karma Police-Zeile kriegt ja eine völlig neue Bedeutung!

  10. plasmaoxyd sagte am 29. June 2008 um 13:36 Uhr:

    @ Herr Gabriel:
    Solange nicht jeder Penner mit einem T-Shirt mit Hitler drauf rumrennt, ist die Welt auch noch in Ordnung. ;P

  11. Herr Gabriel sagte am 30. June 2008 um 09:15 Uhr:

    @plasmaoxyd:
    Nicht wirklich. Che war nicht besser, als Hitler, er wird nur besser dargestellt.

  12. Frank sagte am 30. June 2008 um 10:10 Uhr:

    @ Herr Gabriel:

    Angesichts von Millionen von vor allem Juden, aber auch Sinti und Roma, Homosexuellen, Behinderten, Kommunisten, und so weiter, die auf Hitlers Geheiß in den KZs von Auschwitz, Buchenwald, Ravensbrück, Sachsenhausen, etc. systematisch und industriell gefoltert, misshandelt und ermordet wurden, frage ich mich doch allen Ernstes, wer dir das Gehirn amputiert hat, hier so einen gefährlichen relativierenden Schwachsinn behaupten zu können. Mann mann mann, ey. *kopfschüttel*

  13. Niko sagte am 30. June 2008 um 11:33 Uhr:

    “Che war nicht besser, als Hitler, er wird nur besser dargestellt.”
    WHAT?

  14. Lotta sagte am 30. June 2008 um 15:08 Uhr:

    Che zu idealisieren ist nicht weniger blöd als ihn zu dämonisieren. Wenn man in die Dämonisierung dann noch eine dreiste Verharmlosung Hitlers packt, zeugt das von einer wirklich fragwürdigen Geschichtsauffassung.

  15. Sebastian sagte am 3. July 2008 um 09:39 Uhr:

    Ein “Rant-Blog”? Na das hab ich auch noch nicht gehört… Und wie heißen die anderen – gibts da irgendwo eine Liste? Jedenfalls wird die Diskussion hier unnötig politisch! Hitler ist nicht nur das echt böse Nazi-Monster aus der Vergangenheit, sondern auch eine Marke, vergleichbar mit der Micky Maus (rein grafisch, versteht sich).

  16. Herr Gabriel sagte am 5. July 2008 um 21:20 Uhr:

    @Frank:

    Das ist mir durchaus bewusst. Ich habe auch nirgendwo gesagt, dass Hitler tolle Dinger gebracht hat.

    Lediglich fehlt einigen das Wissen, dass auch Che für die systematischen Ermordung von Dissidenten, Homosexuellen und anderen, die nicht ins System gepasst haben, verantwortlich war (selbstverständlich steht das nicht in der Wikipedia). Gegen Ende seiner Karriere richtete er immer mehr den Blick gen China und sah in Mao (vor allem scheinbar in seinem genozid) eine konsequente weiterführung des Kommunismus.

    Wie ist das nun besser als Hitler?

  17. Frank sagte am 6. July 2008 um 12:56 Uhr:

    @ Herr Gabriel:

    Warum nur, Herr Gabriel, habe ich das Gefühl, dass du hier versuchst, deine politische, ich nehme an, antikommunistische Haltung, mit einer Handvoll “less known facts” plakativ auszustellen? Che Guevara ist mir erstmal scheißegal. Ich für meinen Teil kann nicht behaupten, dass ich von Guevara wesentlich mehr wüsste, als dass er ein asthmatischer Partisanenführer mit Hang zum Motorradfahren war. Solange sich das nicht ändert, würde ich mich hüten, mir ein Urteil über ihn zu bilden, das über Ambivalenz hinausgeht. Ich kann dessen Verehrung nicht nachvollziehen und mir käme auch nie in den Sinn, mir so ein T-Shirt anzuziehen, denke aber, die Konservativen können sich ganz glücklich schätzen, wenn die Popkultur Symbolen wie dem Konterfei Guevaras oder dem Intifada-Schal ihre politische Aufladung raubt. Wenn auch der letzte Hirni Pali trägt und sich “Hasta la victoria siempre” auf den Steiß tätowieren lässt, ist dieses Outfit keine politische Aussage mehr. Aber darum geht’s mir gar nicht.

    Was ich nicht verstehe: Warum muss man Hitler zu irgendwem in Beziehung setzen? Mal ganz abgesehen, dass ich nach einigem Forschen als Quelle für deine Aussagen nur den WELT-Gastartikel eines US-amerikanischen Neoconnards gefunden habe… In verdammt nochmal jedem Krieg gibt es Kriegsverbrechen, bei denen Unschuldige abgeschlachtet werden, es gab und gibt etliche Diktatoren auf der Welt, die Systemfeinde “ausmerzen”. Aber das macht kein einziges dieser Verbrechen an der Menschlichkeit besser. Stalin, Milosevic, Hussein, Ceauşescu, die somalischen Warlords, Bush und Olmert — alle genauso schlimm wie der kleine Mann mit dem komischen Bart? Oder ist ein Völkermord mit 12.000 Toten exakt 20% schlimmer als einer mit 10.000? Warum muss man das überhaupt vergleichen? Entledigt man sich damit selbst von Schuld und/oder historischer Verantwortung?

    Hitler und der Holocaust hatten ihre eigene Qualität (s.o.), sie stehen für sich. Was nicht heißen soll, dass man machtgierige Wahnsinnige und gewaltbereite Opportunisten nicht psychologisch fundiert analysieren sollte — sonst hebt man sie auf ein Podest und redet sich ein, dass so etwas nie wieder passieren kann, Hitler ist ja nicht als fertiger Massenmörder vom Himmel gefallen. Aber diese Vergleicherei, der ist schlimmer als der, der ist genauso fies wie der, das ist gefährlich und viel zu eindimensional. Statt also eine Schublade “Hitleresk” aufzumachen, empfehle ich, Kriegsverbrechen und Völkermorde erst einmal isoliert voneinander zu betrachten (am besten fängt man mit denen in der eigenen Geschichte an). Psychologische oder historische Muster zu finden ist sicher gut, allerdings sollte man dafür auch mit entsprechendem Wissen ausgestattet sein und es nicht als einsilbige Provokation in den Kommentarbereich eines Weblogs blöken.

  18. Niko sagte am 6. July 2008 um 22:19 Uhr:

    Dass Guevara ein autoritärer Spinner war sollte eigentlich -dachte ich- klar sein.

    Ich frag mich allerdings, wie man auf die Idee kommt Guevara auf eine Stufe mit Hitler zu stellen, bei dir brennts ja……

    Und ich frag mich wie Frank es schafft da einfach so viel zu zu schreiben….

  19. Kranz sagte am 7. July 2008 um 09:10 Uhr:

    Successful Troll is successful…

  20. Melanie sagte am 22. March 2009 um 12:23 Uhr:

    du hast doch echt en schaden, du blödes stück.
    scheiß emos, verreckt doch alle!!

  21. Frank sagte am 23. March 2009 um 22:55 Uhr:

    Melanie, deine Ablehnung macht mich Weinen.

  22. OMG sagte am 3. April 2009 um 21:23 Uhr:

    Das Bild von Hitler ist auf keinen Fall auf keine Weise witzig!

  23. horst(nicht wirklich sagte am 14. April 2009 um 13:07 Uhr:

    ich finde dieses bild geschmacklos, schliesslich machen sich emos auch nicht über hopper mettler oder andere lustig.

  24. MetalEmo sagte am 21. October 2009 um 09:48 Uhr:

    Warum macht man so eine Scheiße?
    Lasst die Emos in ruhe, sie tun niemandem was!

  25. cipha sagte am 23. October 2009 um 11:20 Uhr:

    @MetalEmo: heul doch!

  26. Robert sagte am 8. June 2010 um 08:14 Uhr:

    Ich Finde das Bild Lustig 😀

Und was meinst Du?

Bitte beachten: Kommentare sind uns sehr willkommen. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Redebeiträge von Spinnern, Spammern und anderen Idioten zu löschen bzw. sinnentstellend zu verfremden. Kommentare müssen unter Umständen erst freigeschaltet werden, das dauert manchmal seine Zeit. Hab Geduld.