Ein Artikel über die kleinsten Hunde, die stets am lautesten bellen

Gastautor, 15. March 2007

Der Verfasser dieses Artikels ist dem Craplog.de-Team bekannt. Aus naheliegenden Gründen zieht er es vor, anonym zu bleiben. Die Links im Artikel sind aus denselben Gründen anonymisiert.

Das Weblog Politically Incorrect kennen diejenigen unter euch sicher, die mit Neugier gerne mal auch an entlegenen Ecken im weiten Raum der deutschen Blogvernetzungen schnüffeln – und zwar den Ecken, die schon so riechen als ob dort überregelmäßig oft das Bein gehoben wird. Ziemlich großspurig, vielverlinkt und mit einer durchaus bewundernswerten Standhaftigkeit ausgestattet, versucht der Bergisch-Gladbacher Turnpauker Stefan H. den deutschen Volksgenossen die Gefahr von der islamischen Infiltration Deutschlands näherzubringen. Wer könnt’s ihm verdenken? Schließlich waren die Türken schonmal drauf und dran, hätte Eugen von Savoyen sie nicht 1719 bis hinter Belgrad zurückgeschlagen. Deswegen warnt und warnt es, tagtäglich, ohne Unterlass aus PI heraus. Helfen tut H. dabei ein Stab von “Spürnasen”, die kontinuierlich die Zeitungsarchive westlicher Wurstblätter und -Blogs nach Nachrichten durchwühlen, die die eigene Existenzlegitimität mit Biegen und Brechen irgendwie sedimentieren können. Um der Brühe einen moderaten Anstrich zu verpassen, klebt man sich die Aufkleber “Pro-Israel” und “Pro-Amerikanisch” ins Logo, fertig ist die Meinungsfreiheitstapete für die Ressentiment-Bude.

Wie funktioniert ein typischer PI-Artikel? Nun, man kann sich sicher sein, sobald in Kreuzberg ein Türkenbengel einen Lutscher klaut, stehts bald auf PI. Oder wenn ein muslimischer Familienvater im Suff seine Angehörigen ermeuchelt, das Gleiche – in den neun von zehn Fällen, in denen ein Nicht-Moslem ähnlicher Schandtaten schuldig wird, ist’s der Meldung unwürdig. Üblicherweise sind diese Schockmeldungen noch garniert mit selbstherrlich-paranoidem Gefasel, Credo “Da sieht man’s mal wieder” und einem Seitenhieb auf “Dhimmi”-Medien und Politik-“Gutmenschen” (oder andersrum), die die Anprangerung der Zustände in ihrer geheuchelten PCness ja nicht zuließen. Die armen politisch Inkorrekten – wegen des pathologischen Hassobjekts Claudia Roth, Telepolis, junge Welt und der anderen islamophilantisemitischen Linksfaschisten dürfen sie ihren Dünnpfiff nicht ausscheiden ihre Meinung nicht vertreten! Man fragt sich unwillkürlich, warum sie’s dann trotzdem tun, denn der Tatbestand des Rassismus ist durch die pauschale Aburteilung türkischer und arabischer Mitbürger sowie 1,3 Milliarden Moslems weltweit durchaus regelmäßig gegeben, mal ganz abgesehen von persönlichen Beleidigungen in dutzenden Fällen und der Missachtung der informationellen Selbstbestimmung anderer, wenn mal wieder E-Mail-, Post-Adressen, Fax- oder gar Telefonnummern veröffentlicht werden.

Wer glaubt, dass die Artikel schon wirr genug sind, dem sei ein Blick in den Kommentarbereich anempfohlen. Um Prachtstücke wie

oder

oder

zu finden, muss man nicht sonderlich tief wählen, sie sind eher die Regel als die Ausnahme. Und es gibt gar PI-Fanblogs, die deren Inhalte kontinuierlich aufgreifen, leicht abwandeln, noch extremer reproduzieren und diese per PI-Kommentar wieder anpreisen. Wie Spreeblick irgendwie, nur eben mit Volksverhetzung. Ein Beispiel für diese Gruppe ist das nachwievor völlig abgefahrene Blog von CA. Viele dieser Herrschaften schmücken sich zudem wie selbstverständlich in Nickname oder Blogbanner mit dem Label “Islamophobic and proud of it”. Wie man auf eine “krankhafte, das heißt unbegründete und anhaltende Angst” (Wikipedia-Definition “Phobie”) vor einer Religionsgruppe stolz sein kann, ist mir schleierhaft. Ich gehe sonst eher selten mit Telegehirn inhaltlich konform, aber hier (in den Kommentaren) hat er recht:

Ich will hoffen das es nie so weit kommt, aber ich sehe schon die Gefahr, dass mal einer aus dem Kommentarbereich von PI irgendwann im realen Leben durchdreht und „Musel-Blut“ fließen lässt. Das Foto aus der Strassenbahn, daß ohne Zustimmung veröffentlicht wurde, ist ja nur ein Beispiel wie weit da manche gehen.

Ich persönlich halte die politisch inkorrekte Baggage zwar für dumm, aber dennoch gefährlich – so wie eben auch Neonazis gefährlich sind, wenn sie sich gegenseitig aufpeitschen und in ihrer verqueren “Die [Sündenbock-hier-einsetzen] sind schuld an unserem Unglück!”-Ideologie gegenseitig bestätigen. Beispiel? Die Behauptung “Die jüngste Morddrohung gegen Claus Peymann haben nichts mit der E-Mail-Adressenveröffentlichung auf PI und der damit implizit einhergehenden Aufforderung sich mal direkt ‘Luft zu machen’ zu tun” ist eine, der ich nicht zwingend zustimmen würde. Die PI-Jünger sind in der Vergangenheit durchaus schon darin aufgefallen, Blogger so vehement mit Kommentarspam zuzumüllen, dass diese entnervt aufgaben. Ist das nichts? Nein, das ist nicht nichts.

Warum tu ich mir das eigentlich an? Mindestens einmal pro Woche beehre ich die PI-Heinis mit meinem Besuch, nur um nach ein, zwei Minuten völlig ohnmächtig dazusitzen und zu denken “Herr im Himmel, die glauben das wirklich!” Beim letzten Mal aber war’s anders. Da fand ich einen OffTopic-Kommentar von Kybeline und war mit PI beinahe versöhnt aufgrund der Belustigung. Beinahe.

Nochmal zusammenfassend: Da ist ein Moslem, ein junger Türke vielleicht. In einer Kirche (!) in Stuttgart. Allein? Dieser bespuckt dort eine Frau. Diese Frau erzählt Kybeline davon, vor der Kirche. Kybeline hat ihre Kamera dabei. Beim Kirchbesuch! Und der liebe Gott hat’s nun verfügt, dass zufällig ihre Kamera eingeschaltet ist, und irgendwie das Gespräch aufzeichnet. Nur leider hat sie nichts drauf. Also – auf der Kamera jetzt. Nicht mal die angekündigten Füße der anderen Frau. Nur die Worte von irgendwem, die etwas von spuckenden Mohammedanern murmelt.


(YouTube-Direktlink)

Tja, wenn bis jetzt keiner geglaubt hat, dass die jungen Mohammedaner ihren Kalifatsstaat auf Deutschland auszudehnen suchen, muss es doch spätestens jetzt anhand dieser lückenlos belegten Geschichte der Fall sein. Da gehe ich mit einem späteren Kommentar konform, der sagt:

 

Und nun das dicke Ding: Wir haben es hier mit einer Verschwörung zu tun, die Einführung von Kopftuch, Burqini und Scharia in unserem schönen Land steht kurz bevor, denn schockierenderweise passierte mir kurz darauf GENAU DAS GLEICHE!!!!!1


(YouTube-Direktlink)

Sollte es da draußen noch mehr Beweise dieser Art geben, immer her damit – wir sammeln.


Disclaimer:

Wer ernsthafte Sekundärinformationen über PI haben möchte, findet diese z.B. bei wirres, S. Niggemeier, word2go und Telepolis.

29 Kommentare

  1. Die Beweise von PI at aus in der vorrunde sagte am 15. March 2007 um 11:10 Uhr:

    […] craplog gibt es einen Artikel der sich mit dieser Rassistenbude auseinandersetzt. Speziell mit den […]

  2. red.cloud sagte am 16. March 2007 um 17:48 Uhr:

    Toller Artikel! PI ist schon echt ganz großes Kino. Ich guck da auch ab und zu mal vorbei – es ist wie die Faszination des ekelerregend häßlichen: selektive Wahrnehmung, gefühlte Bedrohung und selbsterfüllende Prognosen zusammen mit Kleinbürgertum, Weltuntergansszenarien und enthemmten Gewaltfantasien. PI-Gründer H. sieht sich indes als neuer Voltaire…
    [edit: Nachnamen des PI-Leithammels verstümmelt -maloXP]

  3. PI Leser sagte am 16. March 2007 um 17:53 Uhr:

    Ist alles Promotion

  4. maloXP sagte am 16. March 2007 um 19:06 Uhr:

    Mangels Satzzeichen geht aus deinem, PI Leser, Kommentar leider nicht hervor, ob Du ihn als Aussage oder Frage meinst. Schade.

  5. Wann kommt endlich die PI-Brgerwehr? « nova express sagte am 17. March 2007 um 18:39 Uhr:

    […] “Ein Artikel über die kleinsten Hunde, die stehts am lautesten bellen” ; inklusive der Analyse eines eindrucksvollen Videobeweises auf CrapLog.de “With friends like these…” auf Dialog International; German-American Opinion […]

  6. blog.argwohnheim » .kybeline und die bsen muselmanen sagte am 18. March 2007 um 02:41 Uhr:

    […] Lesen! […]

  7. Benutzer11 sagte am 18. March 2007 um 09:39 Uhr:

    Als ich letztens in der Küche stand, hatte ich auch so eine Botschaft von Gott erhalten. Man muss nur ganz genau hinhören, dann hört man es auch. Ich schwöre!!!!111einself Zur not MÜSST ihr das Video zwei- oder dreimal anschauen. Aber es ist drauf. Echt gezz!!!1111
    http://de.sevenload.com/videos/I4gfKW7/

  8. ovit sagte am 20. March 2007 um 15:46 Uhr:

    ich war erst geschockt, dann irgendwie amüsiert, dann wieder total geschockt. danke für den artikel, großer fremder autor!

  9. bigberta sagte am 24. March 2007 um 15:24 Uhr:

    Hervorragend!

  10. Ex-Muslime fallen noch einmal in Ungnade » Too Much Cookies Network sagte am 15. April 2007 um 09:57 Uhr:

    […] politically incorrect noch alles beweist, kann man im CrapLog lesen. Und eine interessante Frage stellt nova express: “Wann kommt die […]

  11. HinRichter sagte am 29. May 2007 um 12:28 Uhr:

    *lol* guter Artikel, klasse recherchiert. Vor allem meine Anerkennung dafür, sich durch Megatonnen geistigem Mülls auf PI zu wühlen. Das Durchhaltevermögen hätte ich nie im Leben…

  12. Beobachter sagte am 23. September 2007 um 15:18 Uhr:

    Also, gestern hat man einen Taliban bei uns in der nähe zusammen geschlagen.
    Es waren angeblich ganz normale leute, aber in der Zeitung stehts nichts vieleicht hat man ja angst das zu viele Beifall klatschen.
    Also der Kampf hat schon angefangen, es geht auch um eure freiheit und Meinungsfreiheit, das sollte ihr mal überlegen.

  13. Gutmensch sagte am 23. September 2007 um 16:41 Uhr:

    Das Problem ist das PI Fakten darstellt. Die Gutmenschen kommen immer wieder mit hohlen Phrasen und sind erschreckend resistent gegen rationale Argumente. Es ist immer wieder lustig Multikultimenschen vor ihren Bekannten, Freuden und Leuten bloß zu stellen. Soviel geballte Dummheit und Naivität ist schon rekordverdächtig.

    “Mindestens einmal pro Woche beehre ich die PI-Heinis mit meinem Besuch, nur um nach ein, zwei Minuten völlig öhnmächtig dazusitzen und zu denken Herr im Himmel, die glauben das wirklich! ”

    *rofl*

    Ich glaube ich wander aus. Diese Generation hat es einfach verdient.

  14. maloXP sagte am 6. October 2007 um 16:16 Uhr:

    @ Beobachter:
    Wirr, was Du da redest.

    @ Gutmensch:
    PI stellt keine Fakten dar, sondern beschreibt und kommentiert mit atemberaubender Süffisanz und in aller Ausführlichkeit jenen winzigen Ausschnitt der Realität, der dem eigenen Weltbild entspricht. Was soll man denn groß gegen PI und Co sagen als “In jeder Menge an Menschen gibt es Arschlöcher, natürlich auch in der von Muslimen, wenn man sie überhaupt als homogene Gruppe verstehen will. Die Probleme mit Gewalt und Kriminalität in Deutschland sind wohl eher auf migrationsgeschichtliche Implikationen und sozial schwache Umfelder zurückzuführen als den Koran. Solche finden sich nämlich genauso auch in Gegenden mit sehr geringem Ausländeranteil.” Das einzige, was da zurückkommt, ist: “Typisch Dhimmigutmensch! Will einfach nicht sehen, was Sache ist.” Tolle Argumentation!

    Aber um die (vermeintliche) Argumentationsdichte der PI-Anhänger zu demonstrieren, geh doch ruhig mal auf den Text oben ein. Wir diskutieren gern und sind gespannt.

  15. demonicduck sagte am 11. November 2007 um 11:55 Uhr:

    ich kann das gutmenschenmultikultigequarke einfach nicht mehr hören.

  16. maloXP sagte am 11. November 2007 um 14:06 Uhr:

    Dann hör doch einfach nicht hin, du Schwachmat.

  17. ovit sagte am 11. November 2007 um 17:21 Uhr:

    wenn menschen blogbeiträge hören, dann können es praktisch auch nur nazis sein.

  18. Die Braune Pest - PolitikPla.net sagte am 6. December 2007 um 10:24 Uhr:

    […] Braune Pest Erstmal die Vorgeschichte: Ein Artikel

  19. Der Klaus sagte am 7. January 2008 um 09:03 Uhr:


    Schwachsinn gelöscht. -Admin

  20. plasmaoxyd sagte am 11. January 2008 um 17:45 Uhr:

    *mauschel mauschel mauschel* – klasse Video! xD

  21. Laute Stimmen, taube Ohren, blinde Narren - blog.argwohnheim sagte am 9. February 2008 um 18:04 Uhr:

    […] polemische Hetze ist leicht zu entlarven, beziehungsweise entlarvt sich oft selbst, wie man es im Fall islamophober Hetzblogs sehen kann. Subtile systematische Diffamierungen, die gezielt Vorurteile und Ablehnung schüren […]

  22. Jochen Hoff sagte am 20. March 2008 um 11:27 Uhr:

    Immer wird auf diesem armen Herre und seinen Freunden rumgehackt. PI hat recht. Diese Musels sind alle so gefährlich. Ich habe es am eigenen Leibe in aller Härte erfahren müssen.

    duckhome.de/tb/archi...ch-fertigmachen.html

    Nieder mit Eurabia und den Alpen. Freie Sicht aufs Mittelmerr.

    Entschuldigung aber die Truppen kann ich einfach nicht mehr ernst nehmen, die gehören ins Heim.

  23. Kammerjäger sagte am 26. March 2010 um 19:00 Uhr:

    Als mir vor einiger Zeit die Mutter meines Vermieters ganz ernsthaft erklärte,
    daß es doch schließlich die Kinder unserer ausländ.Mitbürger wären, welche
    in Zukunft sich um unsere Renten kümmern würden – hab’ich mir erstmal ‘nen
    Kommentar verkniffen (ist schon etwas älter!).
    Als sie aber dann 4 Tage später,aus der Bank kommend,von drei arabischen
    bzw.türkischen Jugendlichen überfallen,geschlagen u.beraubt wurde, konnte
    ich nichts anderes dazu sagen als:”Da hatten sie aber mal wieder Recht – die
    haben sich echt um ihre Rente gekümmert!” Und genau DAS passiert einfach
    viel zu oft – aber Deppen wie DU kapieren’s halt erst, wenn’s zu spät ist! Das
    war vor 70 Jahren wohl genauso – ohne Leute wie Dich wäre es vielleicht nie
    soweit gekommen! Stinkender (politisch korrekter) Oportunissmus nenn ich
    sowas!!! ICH SCHÄME MICH FÜR TYPEN WIE DICH!!!………..alles klar?

  24. Frank sagte am 30. March 2010 um 14:17 Uhr:

    Lieber „Kammerjäger“,

    verstehe ich das richtig: du bist der Meinung, dass die Mutter (!) deines Vermieters (!!) von ausländischen Jugendlichen ausgeraubt wurde, ist ein Indikator dafür, dass es eine mit dem Nationalsozialismus vergleichbare gesellschaftliche Strömung gebe, die von Migranten vorangetrieben wird? Aha. Dass es Verbrechen jeglicher Art auch in ethnisch weniger stark durchmischten Gesellschaften gibt und die Korrelation von Verbrechensrate und sozialer Schichtung eines Wohngebiets wesentlich stärker ist als die zwischen Verbrechensrate und Migrantenanteil, ist dir bekannt? Ja, interessiert aber nicht. SCHLIEßLICH IST MAN JA WIDERSTANDSKÄMPFER!!1!

    Bitte erkläre, inwiefern es „Oportunissmus“ [sic] ist, wenn mir das alles nicht ganz einleuchtet. Danach darfst du dich weiterschämen.

  25. Kammerjäger sagte am 30. March 2010 um 21:34 Uhr:

    Röhr, Schrei, Gröhl, Plärr, Faschismus, Schimpf, Rotz, Musel, Bla, Würg, Spei, Laber, Giftsprüh, Querulier, Nerv, Troll, Blök, Aufspiel, Beleidig, etc. pp.

  26. Kammerjäger sagte am 30. March 2010 um 21:53 Uhr:

    PS. 80% Moslem-Anteil, wohlgemerkt!! Um DAS scheiße zu finden muss man
    kein Nazi sein – du Depp!!!

  27. Frank sagte am 30. March 2010 um 23:43 Uhr:

    Aloha Kammerjägersmann,

    zwei Fragen: Woher hast du denn die Zahl, nach der 80% der Verbrechen von Muslimen begangen werden? Und: Zu welchen Schlüssen bist du bei deinen “Gedanken über ‘nen Weg diesen Dreck zu beenden” gekommen?
    Bezug nehmend auf deine zahlreichen Bezeichnungen für mich: ich find dich auch nicht gerade helle. Aber immerhin imposant (in puncto Blödheit). Bitte noch die Fragen aus meinem letzten Nachhaken beantworten!

    Danke & FrdlGr.,
    F.

  28. Kammerjäger sagte am 20. April 2010 um 11:16 Uhr:

    Nicht besonders viel los hier, woran Das wohl liegt? ? ? ? ? ?
    (bist du vielleicht intellektuell zuuu anspruchsvoll,Alder?)
    Versuch’s doch einfach mal auf türkisch! Klappt immer !!!

    mit bedauernden Grüßen u.Salam, Kammerjägersmann.

  29. Frank sagte am 20. April 2010 um 13:46 Uhr:

    Hallo Kammerjäger, dass hier so wenig los ist, liegt daran, dass der Artikel schon etwas mehr als 3 Jahre alt ist und deine Trollerei auch nicht elaborierter wird. Du hast meine Fragen übrigens immer noch nicht beantwortet. Schöne Grüße nach Mainz.

Und was meinst Du?

Bitte beachten: Kommentare sind uns sehr willkommen. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Redebeiträge von Spinnern, Spammern und anderen Idioten zu löschen bzw. sinnentstellend zu verfremden. Kommentare müssen unter Umständen erst freigeschaltet werden, das dauert manchmal seine Zeit. Hab Geduld.