Dies ist nur ein Grotesksong

Sebastian, 25. January 2008

Ach. Du. Scheisse. Ich musste jetzt erstmal ewig hin- und her überlegen, wo ich diesen Scheiss unterbringe: Ins msbwy, weil es ja irgendwie, also rein technisch, mit viel Liebe […] (Stunden später) Musik ist, oder ins craplog, weil ich mir ob der hirnverbrannten Scheisse, die ich da eben gehört habe, die Ohren abschneiden wollte. Mit einem Löffel. Ich meine, ich habe jetzt grad 3x das Wort Scheisse benutzt, das kommt auch nicht von ungefähr. Aufgrund des grotesken Charakters des Einspielers, der gleich folgt, habe ich mich für den Abfallkalender entschieden. Und für’s craplog. Ach, und für’s msbwy. By your powers combined!

Also, eben, bei Schmidt und Pocher, wurde es schon gezeigt, ich war so perplex, dass ich den Rest der Sendug nicht mehr klar denken konnte. Ich halte ja Hirnfrost nach wie vor für eine von Roseanne lancierte Urban Legend, aber Synapsenbrand, das gibt es, das habe ich eben gehabt nachdem ich dieses Video von Bernd Stelter gesehen habe:

Lebt denn der deutsche Holzmichl noch? Ja, der deutsche Michl lebt offensichtlich, auch wenn ich nie an ihn geglaubt habe (stilistische Dopplung: eigentlich hat sich die Legende schon früher in Luft aufgelöst.)

Meine Fresse, hier kommt ja alles zusammen: Karneval, Blut-Schweiss-Sperma-Durchhalteparolen, Jürgen Rüttgers zeigt demonstrative “Mit uns nicht!!!111”-Volksnähe. Eingebunden in absolute Arhythmik und dem, was “Die Deutschen *schluchz*” (Copyright Matthias Matussek) am besten können: Klatschen.

Der Bandwurm aus tieftriefigem Patriotismus (ich erhebe an dieser Stelle schonmal sämtliche Ansprüche an das Wort K°lt°rbereicherer, hihi) setzt sich, selbstverständlich, in den Kommentaren fort. So sagt z. B. Tassimausi:

Super !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Danke Bernd

Oder auch sehr schön tomtotal:

Hier spricht das Volk – Danke Bernd !!!

Aber am schönsten sagt es wohl schoggotv:

Das Lied gegen Nokia könnte noch zum Klingelton im laufenden Fasching werden.
Bernd Stelter, Dein Anti-Nokia Lied ist super, Danke!

PS für Nokia: Seht Euch das Video mit dem Anti-Nokia Lied gut an, so klingt und klingelt’s, wenn ein Volk zusammensteht und ziemlich wütend, dabei nicht machtlos ist.

bzw. xania2008:

Den Klingelton nehm ich sofort

Klingeltöne! Klingeltöne! Das ist also der neue Protest. Klingeltöne, nein: Protestklingeltöne! Auch für Nokia. Da muss man auch erstmal drauf kommen. Erstmal high-five an Bernd Stelter, dass er aus der Misere der Bochumer Arbeiter, die mir im Übrigen wirklich leid tun, noch ein paar Kröten zu ziehen vermag und nochmal dafür, dass hier sicher die volle Distanz der Verwertungskette gegangen wird. Bis zum Klingelton, welcher sich in der Verwertungsnahrungskette (gleich nochmal Besitzansprüche anmeld) bekanntlich ganz weit unten befindet.

Disclaimer: Ich halte Nokia im Übrigen für eine sehr gute Marke. Mein erstes Handy, das 3210, hat mir lange gute Dienste geleistet. Überhaupt war es seinerzeit das meistverbreitete Handy, weil’s einfach geil war. Das 6610i war auch sehr gut. Idiotensicher. Jetzt habe ich ein Motorola und das ist nur okay. Nokia: Daumen hoch!

14 Kommentare

  1. Frank sagte am 25. January 2008 um 07:29 Uhr:

    [offtopic]

    Wie haben wir das nur wieder hinbekommen?
    [/offtopic]

  2. ovit sagte am 25. January 2008 um 07:40 Uhr:

    hihi. ich guck mir das video später an, aber habe mich schon jetzt köstlich amüsiert. und aus allen handys schallt das anti-nokia-lied, die menschen liegen sich in den armen, singen und feieren. hach.
    aber befragen wir mal das craplog zum thema “nokia: daumen hoch”: klick

  3. Oh diese Schmerzen! « 63mg sagte am 25. January 2008 um 08:27 Uhr:

    […] fahre den Rechner hoch und klicke mich durch die Blogs im Feedreader. Ah, was neues im Craplog, Grotesksong […]

  4. Lotta sagte am 26. January 2008 um 00:22 Uhr:

    Wahrscheinlich denkt Bernd Stellter jetzt er sei ein politischer Liedermacher. Und Rüttgers, diese Wachsbrechbohne, ist der Held aller kleinen Geister. Realpolitik as its best.

  5. Sebastian sagte am 26. January 2008 um 12:29 Uhr:

    Ja, wenn ein Volk richtig wütend ist und zusammensteht, dann säuft es sich die Hucke voll, verkleidet sich als Clowns und singt grenzdebile Lieder! Weh euch, Finnen!

    SchoggoTV ist ja übrigens auch so ein PI-nahes Neoconnaziblog, also ein Vertreter jener Andersdenkenden, mit denen die meisten Leute nichtmal am Pissoir “zusammenstehen” wollen würden. Deutsches Volk my ass.

    Aber etwas anderes – warum wird derzeit in allen “Was sind denn die Alternativen zu Nokia”-Diskussionen Sony Ericsson ignoriert? Das wird mir langsam echt unheimlich. Vielleicht steckt eine finnisch-bolschewistische Weltverschwörung dahinter? Au weia, dann wird das Volk aber sauer…

  6. .markus sagte am 26. January 2008 um 12:51 Uhr:

    Warum haben viele dieser Seiten so ein furchtbares Design? Konvergiert das mit dem Inhalt?

  7. Sebastian sagte am 26. January 2008 um 13:23 Uhr:

    Ja, wahrscheinlich machen die das bewusst ästhetisch inkorrekt. Passt ja auch wieder zu dem Song oben.

  8. sm sagte am 26. January 2008 um 18:31 Uhr:

    hab sony ericsson. sieht scheisse aus und ist eckig. tut bei längerem telefonieren am ohr weh. nicht kaufen. nokia besser.

  9. Frank sagte am 27. January 2008 um 00:11 Uhr:

    @ Sebastian: Wo ist denn der Bezug zu SchoggoTV, hab ich was überlesen? ­čśÉ

  10. Harry Kuntz sagte am 27. January 2008 um 00:18 Uhr:

    schoggotv ist einer der Kommentatoren.

  11. Sebastian sagte am 27. January 2008 um 12:04 Uhr:

    sm: Und das ist dir erst nach dem Kauf aufgefallen, dass es scheiße aussieht und eckig ist? Modelle, die scheiße aussehen, gibt es doch von jedem Hersteller, auch von Nokia nicht zu knapp. Bin nicht überzeugt. Mein Sony Ericsson ist klasse.

  12. sm sagte am 29. January 2008 um 18:46 Uhr:

    @sebastian:
    ich habe es geschenkt bekommen.

  13. pantoffelpunk sagte am 29. January 2008 um 21:43 Uhr:

    Zum Kommentator schoggotv einfach mal google anwerfen und sich ein Bild machen… ­čÖé

  14. Studie entfacht Streit um Witzpopulismus - Craplog.de sagte am 30. June 2008 um 22:00 Uhr:

    […] wenn immer mehr junge Menschen ihren Glauben an die subversive Kraft des Humors verlören und Rattenfängern wie Bernd Stelter in die Hände […]

Und was meinst Du?

Bitte beachten: Kommentare sind uns sehr willkommen. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Redebeiträge von Spinnern, Spammern und anderen Idioten zu löschen bzw. sinnentstellend zu verfremden. Kommentare müssen unter Umständen erst freigeschaltet werden, das dauert manchmal seine Zeit. Hab Geduld.