Das neue Wir-Gefühl

ovit, 13. February 2007

Endlich ist es da! Die einen Theoretiker würden behaupten, dass das Internet den Menschen noch mehr aus seinen alltäglichen Strukturen herausreißt, dass das Internet die Kommunikation zwischen Menschen noch mehr anonymisiert und er damit nur noch egozentrischer wird.
Doch neuerdings gibt es wohl eine neue Form der Solidarität. Die Spreeblicker behaupten, dass Sascha Lobo “als Vertreter von uns in einer Talkshow aufgetreten ist, oder in diesem Blog hier wird behauptet, dass wir “gerade eh einen kollektiven Gedankenstau” haben.
Und ich denke mir ganz in einem weiteren Spreeblicksinne: Ihr, nicht ich!
Habe ich Sascha Lobo zu meinem Vertreter ernannt oder jemals von einem Gedankenstau gesprochen? Bevor man mich irgendwo mit einbezieht und dieses neue “Wir” strapaziert, möge man mich bitte vorher fragen, oder dieses “Wir” einschränken, oder doch ganz einfach lieber immer erstmal schön von sich selbst ausgehen. Dann haben solche Aussagen auch einen entsprechenden Wahrheitsgehalt.

5 Kommentare

  1. maloXP sagte am 13. February 2007 um 19:33 Uhr:

    Ja Herrschaftszeiten. Eine Woche ohne Beiträge lässt eine solch verallgemeinernde Darstellung für unser Publikum doch auch mal zu. Ich wollt ja bloß, dass “die” wissen, dass es “uns” noch gibt!

  2. Simon sagte am 13. February 2007 um 19:36 Uhr:

    Wir stimmen zu.

  3. .markus sagte am 13. February 2007 um 21:13 Uhr:

    Wer sind wir und woher kommen wir?

    Du bist Dada!

  4. ovit sagte am 13. February 2007 um 21:13 Uhr:

    na das ist doch hier ein craplog. und ich komme, um mich zu beschweren. dafür ist das doch da. dachte ich.

  5. maloXP sagte am 13. February 2007 um 22:17 Uhr:

    Völlig. 😉
    [Hast ja eigentlich auch recht, Herr ovit]

Und was meinst Du?

Bitte beachten: Kommentare sind uns sehr willkommen. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Redebeiträge von Spinnern, Spammern und anderen Idioten zu löschen bzw. sinnentstellend zu verfremden. Kommentare müssen unter Umständen erst freigeschaltet werden, das dauert manchmal seine Zeit. Hab Geduld.