Chocolate Milkshake

Simon, 30. July 2008

Ihr kennt ja vielleicht diesen komprimierten Ekel, den die überfüllten McDonald’s-Filialen an Großstadtbahnhöfen kurz vor Sonnenaufgang am Wochenende verströmen, wenn alkoholvergiftete Fünfzehnjährige, dreivierteltote Junkies und die obligatorische Gruppe der Goldkettchentürken sich versammeln, um überzuckerte Fettbomben in sich reinzuschieben, während die Geruchsorgane mit einer Mischung aus Schweiß, Kotze, Alkohol, Putzmittel und Fritierfett zu kämpfen haben.

Doch auch diese Abartigkeit lässt sich noch steigern, garniert mit einer extra großen Portion Rassismus und Sexismus: Willkommen in Chicago. Willkommen im The Wieners Circle, wo man sich mit Bitch oder Cocksucker begrüßt, wo der Schokoladenmilchshake 40$ kostet und nicht auf der Karte steht, wo Fremdschämen eine neue Dimension erreicht.

4 Kommentare

  1. Harry Kuntz sagte am 30. July 2008 um 19:37 Uhr:

    Servicewüste USA!

  2. Frank sagte am 31. July 2008 um 12:54 Uhr:

    Och, ich find das ganz nachvollziehbar, dass es so nen Beschimpfungswurststand gibt. Denn erstens muss man nur mal in ein x-beliebiges Stadtmagazin schauen und die Kleinanzeigungen durchwühlen, um zu merken dass sadistisch-masochistische Neigungen auch hier ihre Anhänger finden. Da muss gar kein Alkohol im Spiel sein, das kommt vonne Kindheit. Zweitens sind ja alle Einzelhandelsbeschäftigten, glaubt man den Mythen, in den USA so aufgesetzt kackfreundlich, dass das Bedürfnis, sich von einer Verkaufskraft mal so richtig beschimpfen zu lassen, verständlich ist. Ich brauch sowas nicht, bei uns im örtlichen Edeka gibt es eine etwas ältere Dame, die so pampig zu uns und allen anderen Kunden ist, dass Bedürfnissen dieser Art konsequent ein Riegel vorgeschoben wird. Man spürt richtig ihren Kundenekel, wenn sie die Waren spitzfingrig über den Scanner zieht, als ob es sich um verwesende Tiergliedmaßen handelt, einem das Wechselgeld in einer Art gibt, als ob man die Krätze hat, und einem süffisant einen “schönen Tag” wünscht, aber eigentlich “Ja, bratet doch in der Hölle” meint, dass es eine wahre Freude ist.

  3. Disemvoweled troll: Toranaga sagte am 2. August 2008 um 20:16 Uhr:

    hr Rssstn, Gldkttchn knn sch kn Trk lstn.

  4. the boy in the bubble » Blog Archive » My milkshake brings all the jerks to the yard sagte am 11. October 2008 um 09:01 Uhr:

    […] via […]

Und was meinst Du?

Bitte beachten: Kommentare sind uns sehr willkommen. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Redebeiträge von Spinnern, Spammern und anderen Idioten zu löschen bzw. sinnentstellend zu verfremden. Kommentare müssen unter Umständen erst freigeschaltet werden, das dauert manchmal seine Zeit. Hab Geduld.