Archiv für die Kategorie ‘Geistreiches zur Nacht’

high-tech-crap II

ciphaDOTnet, 12. December 2012

in folge #2 war eigentlich weniger schwierig, was genau in die nächste top-hightech-bullshit-liste soll, als vielmehr in welcher reihenfolge. ich habe mir mehrere wochen den kopf darüber zerbrochen (wirklich jetzt. aber nicht am stück.) und bin zu dem schluss gekommen, dass es diesmal definitiv zwei sieger geben muss. Weiterlesen »

regen ist ein segen

ciphaDOTnet, 1. August 2012

ich finde es immer wieder geil:  als bekennender misanthrop ist es für mich eine wonne, wenn mitten im hochsommer der wolkenbruch kommt. in der nachbarschaft wird selbst samstags gehämmert, gesägt und/oder gebohrt, die unnützen familien sitzen auf ihren spiessigen terrassen und es kleppert permanent das geschirr, während ich versuche auszuspannen, mich zu konzentrieren und/oder zu arbeiten, geistig, fernab von ihren nutzlosen alltagssituationen. und dann, angekündigt oder nicht, es spielt keine grosse rolle: regen.

Weiterlesen »

Was auch mal gesagt werden kann, aber nicht muss

Frank, 4. April 2012

Auch ich habe nun, nach einem ganzen Tag
der Empörung und Ereiferung in
beinahe allen Onlinemedien über den
Affront des Günter Grass
das Gedicht endlich gelesen.
Über den eigentlichen Inhalt mich zu äußern
will ich an dieser Stelle unterlassen.
Ich kann, darf, will, ja – muss
dazu einfach auch mal schweigen.

Weiterlesen »

Zehn positive Dinge, die man über Thilo Sarrazin sagen kann

Frank, 22. April 2011

sarazzin
Sieht aus wie Jürgen Möllemann mit Brille: Thilo Sarrazin

Thilo Sarazzin. Keiner kritisiert medienwirksamer und — trotz seines zuweilen unpassend wirkenden Muselnamen — integrationsferne Muselmanen, mahnt das saufend-rauchende Hartz IV-Pack zur Arbeit und lässt auch die geschäftstüchtigen Juden mit ihren speziellen Chromosomen nicht in seiner weltanschaulichen Betrachtung aus. Nun wurde der Ex-Bundesbank-Vorstand und Ex-Finanzsenator in Berlin vom impliziten Vorwurf freigesprochen, er sei ein Dampfplauderer, der seine faschistoiden Ideen nicht immer in Zaum halten kann. Thilo Sarrazin darf in der SPD bleiben, obwohl er, nun ja, “polarisiert” (DER SPIEGEL, BILD et al.). Doch lasset uns nicht zetern, wir Gutmenschengesindel, denn an Sarazzin kann man auch ein paar Dinge positiv finden. Nämlich diese…

Weiterlesen »

system paused

ciphaDOTnet, 29. July 2010

sortiert aus!

wählt euer leben, wählt eure zukunft, wählt was ihr wollt.

der begriff “sommerpause” hat spätestens 2010 ausgedient. was waren das noch für zeiten, als wir alle in der schule waren. geniesst eure zeit. vielleicht seht ihr morgen ja “gott” und könnt ihn fragen, wo sein gehirnbehindertes jesuskind eigentlich her kommt. und was der ganze scheiss mit der europäischen merowingerinfiltration soll. wer ganz viel glück hat, der sieht vielleicht die nervige nike. sie wird euch dann sagen: “hässliche dunk low! du hängst zu viel vor der braunschen röhre!” dann kommt kratos, ihr bruder, und macht sie persönlich kalt. if you step on my dunks, I’ll step in your face.

es sind schwierige zeiten. persephone schläft und hades läuft mal wieder amok. betet alle, dass schnell der winter kommt. vielleicht hilft ja der deutsche wettersatellit bei der komplettschmelzung sämtlicher polkappen. dann transformiert sich die erde vielleicht in atlantis um. momentan läufts wohl eher auf die hölle hinaus.

HAVE A LOT OF FUN! 21. jahrundert, my a$$.

Country Roads, Take’em Home

Frank, 12. July 2010

Negativ: Etwa 25 Jugendliche aus Bayern, die wohl im nahegelegenen Youth Hostel unterkommen, gammeln derzeit auf dem Mittelstreifen in unserer Straße herum, warum auch immer, trinken Bier und nerven durch lautes Gerede (belanglos), Gerappe (schlecht) und Gesinge (Country Roads). Lagerfeuerromantik ohne Lagerfeuer und Romantik, zaghafte Selbstbestätigungsversuche von Dörflern in der großen Stadt, Rebellentum auf der Konfirmandenfreizeit. Aber eben auch Ruhestörung.

Positiv: Die Heranwachsenden haben sich auf einem Stück Wiese versammelt, das ansonsten ausschließlich von Hunden frequentiert wird. Sei es die Dunkelheit, sei es der steigende Alkoholpegel – der Spackojugend fällt nicht auf, dass sie seit einer Stunde Haufen um Haufen aus Hundeexkrement platttritt bzw. -sitzt. Das Leben besitzt einen Sinn für Gerechtigkeit.

mach ein zelt!

ciphaDOTnet, 1. May 2010

die welt steht am abgrund, mach ein zelt/
griechenland ist pleite, mach ein zelt/
afghanistan ist schlachtfeld, mach ein zelt/
lieber d-mark als den euro, mach ein zelt/
mach mit deinen fingern ein zelt!

deine miete ist zu hoch, mach ein zelt/
keine kohle mehr für essen, mach ein zelt/
dein kind war nicht gewollt, mach ein zelt/
alle anderen sind schuld, mach ein zelt/
mach mit deinen fingern ein zelt!

das wetter heut ist scheisse, mach ein zelt/
dein fahrrad hat nen platten, mach ein zelt/
deine mutter nervt rum, mach ein zelt/
und der grill ist kaputt, mach ein zelt/
mach mit deinen fingern ein zelt!

du bist katholik, mach ein zelt/
wenn es aliens gibt, mach ein zelt/
du suchst im leben sinn, mach ein zelt/
es kann passieren was will, mach ein zelt/
mach mit deinen fingern ein zelt!

mach ein zelt! mach ein zelt! homie, mach ein zelt, schwester mach ein zelt! deutschland: mach ein zelt! ausland: mach ein zelt! wo auch immer du her kommst, mach ein zelt! mach mit deinen fingern, mach mit deinen fingern, mach mit deinen fingern ein zelt!

“The Secret” und manischer Optimismus sind scheiße

Frank, 5. November 2009

Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag
(Symbolbild gefunden bei eBay)

Wer sich durch positives Denken so sehr die Wahrnehmung schöntünchen lässt, dass er sich an jedem ihm widerfahrenden Schrott die Schuld gibt, ist gehirnamputiert. Und leider betrifft das sehr viele. Am derbsten haben wohl diejenigen einen an der Marmel, die sich einen Tünnef wie “The Secret” antun. Da heißt es nämlich, man könne jeden Wunsch erfüllt bekommen, indem man es im Geiste fokussiert (“visualisiert”) und vom Universum wünscht. Zum Beispiel den Traumpartner! Andersrum genauso: Wenn man den Blick von etwas abwendet, betrifft einen das gar nicht. Zum Beispiel die Überbevölkerung! Wenn man die nämlich bekämpft – wie auch immer – dann gibt’s die noch und hat einen Einfluss auf das eigene gemütliche Einfamilienreihenhausmitcarportleben. Ja, das ist wirr.

Weiterlesen »