Archiv für die Kategorie ‘amokkoma / komaamok’

bka-terror II

ciphaDOTnet, 18. October 2007

man hört viel über das bka und lesen tut man noch viel mehr. inzwischen wissen wir: dort arbeiten nur die weltbesten überhacker, die mit ihren tools und programmen so dermassen viel zum fortschritt der technik beigetragen haben, dass ein leben ohne das bka für das internet wohl das aus bedeuten würde (einer landläufigen theorie zufolge hat das bka nicht nur das internet, sondern auch chuck norris erfunden und rfs war da nur die logische konsequenz).

aber spass beiseite.

vielleicht kennt jemand die geschichte des soziologen andrej h., der seit september 2006 vom bka observiert wird, weil man ihn für einen terrorverdächtigen und kopf der “militanten gruppe” hält. somit will man ihm auch die planung des anschlags auf die bundeswehrautos ende juli anhängen. nicht nur seine anwältin sagt, das ist alles quark, sondern es gibt auch eine petition, die wissenschaftler-kollegen ins leben gerufen haben:

http://www.freeandrej.net.ms/.

jetzt zum eigentlichen, wirklichen bka-terror:

was passieren kann, wenn das bka einen auf dem kieker hat, kann man quasi LIVE bei

http://annalist.noblogs.org/

nachlesen. besonders den text telefonterror II solltet ihr euch mal geben.

wer geglaubt hat, dass die ddr-stasi alles war, was dieses land an üblen geheimdiensten zu bieten hatte, der wird gründlich eines besseren belehrt. in der heutigen welt zu leben und zu existieren kann aufgrund solcher informationen wenig erfreuliche gefühle hervorrufen.

aber was tun?

wegrennen geht nicht, jedoch habe ich das gefühl, das system läuft amok, wie es ihm gefällt und alles, was uns bleibt, ist die rolle des zaungastes.

ich bin kein freund von waffen, aber es gibt momente, da könnte ich worte getrost beiseite legen und wieder in den primaten-zustand zurückfallen, indem ich mich einfach in einen panzer setze und drauflos fahre, um zu sehen, was passiert.

wer ein visum zu verkaufen oder zu verschenken hat, der möge sich bitte bei mir melden, ich bin dann mal weg. (egal wo, hauptsache weit weit weeeeiiiiitttt weg.)

übrigens: ab dem 1. november werden eure reisepässe das erste stadium des schily-wahns durchmachen müssen. wer noch einen alten reisepass hat, auch wenn er nicht kaputt ist oder noch läuft, könnt ihr den diesen(!) monat gegen einen neuen eintauschen, der keine schily-depperten ideen beinhaltet. mehr informationen dazu liefert der ccc. es bleiben noch 13 tage!!!

Verdammte Axt

Sebastian, 16. September 2007

paranoya

Gerade wieder im überfüllten Supermarkt voller Schweinebacken ein unverschämt überteuertes Stück Butter gekauft und mich noch mit der Zicke von Kassiererin gezofft, und erst dannach viel mir ein, dass ich mit den Antibiotika gar keine Milchp rodukte kombinieren darf, Mist – hab nen scheiß Hunger und weiß jetzt nicht was ich essen soll … lauter Werberamschim Briefkasten, weg mit dem Zeug, weg, verklagen sollte man euch, aberma richtig.,. Erstmal diese dumme Packungsbeilage weiterlesen die ungfähr so lang ist wie ne rolle kLopapier weiter ach nee ich hatte ja noch die Brötchen im Ofen, wann war das Mistding noch? Zumutung!, diese Penner – bestimmt stehen irgendwo ganz billige Kräuter am wegesrand die gegen entzündung ganz einfach helfen, aber die Dreckpharmainsdustrie würden nix dran verdienen und die Ärzte lernens nicht im Studiumj also zack, Antibiotika hau wech die Scheiße Welche Nebenwirkungen sind möglich? »Häufig: Müdigkeit, Agitiertheit, Verwirrung« – ich geb euch gleich müdigkeit, Agitiertheit Verwirrung und überteuerte butter ihr Gesindel, auch gerde erst ewider gleesen … wiodln ldskll ah! chatte s hier irgendwo moment …so vielzutun …. boah nee … dss krnf… zzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz…

Disclaimer: Als ich diesen Text im Alarmschrei las, fand ich ihn sofort toll und zu 100% Craplog-kompatibel. Auf die freundliche Bitte hin, ihn hier parallel veröffentlichen zu dürfen, die ich an Sebastian mit allen mir bekannten Varianten von Nötigung und Erpressung herantrug, stimmte der Guteste schließlich zu. Das bringt mich dazu, noch einmal darauf hinzuweisen, dass wir immer auf der Suche nach schlechtgelaunten Gastbeiträgen sind sowie nach häufiger schlecht gelaunten Autoren sind. Bewerbungsmodalitäten hier. -maloXP

Bild: “Paranoya” von yell saccani (cc)