Archiv für die Kategorie ‘ALC (Anderer Leute Crap)’

high-tech-crap II

-, 12. December 2012

in folge #2 war eigentlich weniger schwierig, was genau in die nächste top-hightech-bullshit-liste soll, als vielmehr in welcher reihenfolge. ich habe mir mehrere wochen den kopf darüber zerbrochen (wirklich jetzt. aber nicht am stück.) und bin zu dem schluss gekommen, dass es diesmal definitiv zwei sieger geben muss. Weiterlesen »

high-tech-crap

-, 17. October 2012

“der durchschnittliche twitterer ist 28, amerikanisch, weiblich, besitzt ein iphone, folgt 102 anderen trotteln die twitter nutzen, wird von 208 verfolgt, setzt tweets hauptsächlich zu den themen mode und familie ab, liebt die farbe lila und benutzt das wort “liebe” überdurchschnittlich oft in den posts.” [via]

wenn ich sowas lese, dann zieht es. so von unten links. so wie wenn man einen zahn gezogen kriegt. ohne betäubung. Weiterlesen »

Aggropolis

Frank, 23. June 2012

m2vmqo8no0

Eltern gegen die mediale Verrohung der Jugend

ovit, 16. March 2010

die seite befindet sich seit einigen tagen im wartungsmodus und kommt wahrscheinlich auch so schnell nicht zurück. schade.

Wahrscheinlich bin ich zu spät dran, habe da mal wieder was nicht mitbekommen, wie man so schön sagt, aber die Eltern sind jetzt auch im Netz, zu finden unter: www.eltern-im-netz.de.vu.

Vor allem Frank Torthoff scheint mir ein äußerst aktiver Schreiber zu sein, dessen Kind ich sicher nicht sein will, denn seine Kinder werden mit einer schier unfassbaren Moral erzogen, die ich nicht mal meinen ärgsten Feinden wünsche. Jede weitere Beschreibung dieses Menschen könnte unter Umständen zu einer Klage führen, da muss ich nicht mal auf den gesunden Menschenverstand pochen, da einem die Blödheit dieser Seite brutal in die eigene Fresse kotzt.

Auszug gefällig?
Weiterlesen »

basey-tv-rage

-, 12. February 2010

1 baseballschläger: 19,99€
29 fernseher: 15.746€
videoaufzeichnung, wie man mit dem basey diese 29 fernsehgeräte kaputtschlägt:

priceless.

red bull coka

-, 27. May 2009

ich weiss auch nicht, aber alles, was red bull an getränken auf den markt bringt, landet irgendwann auf dem index (gibt es sowas für getränke überhaupt?) oder führt jedesmal zu krankhaften kontroversen. über was sich die leute alles den kopf zerbrechen…

als der typische energy-drink in den 90ern in deutschen regalen erschien, hiess es, der inhaltsstoff taurin würde aus stierhoden(!) gewonnen. so gab es damals schon mordsmässig theater und man wollte das alles nicht im sauberen deutschland. ich glaube mich auch zu erinnern, dass das “original” zeitweise nur in österreich, dem heimatland, frei zu erwerben war. die aufregung legte sich erst nach und nach, aber es zeigt schon die paranoia, die nicht nur bei red bull cola jüngst anwendung fand.

denn auch das trinken von red bull mit alkohol ist übelst schädlich (jaja…). das ist mit alkohol aber immer so, egal was man da reinmischt.

womit wir wohl beim aktuellen thema wären: in red bull cola wurde kokain gefunden! das stimmt selbstredend so überhaupt nicht. darin finden sich dekokainierte(!) kokablattextrakte, die als aroma genutzt werden und nicht gesundheitsschädlich sind (wie das deutsche institut für risikobewertung auch richtig bemerkt hat). offiziell verzichtet man bei dieser cola sogar auf künstliche inhaltsstoffe (sagt man). trotzdem darf das getränk in nordrhein-westfalen, thüringen, rheinland-pfalz, niedersachsen und bayern nicht mehr verkauft werden. ja, deutschland ist eben sein sehr sauberes land. sehr sehr sauber. in diesen bundesländern sollte man allerdings dann auch den zahlungsverkehr mit euroscheinen verbieten, denn auf diesem papier befindet sich wohl weitaus mehr (echtes!) kokain. oder man sollte nie wieder in seinem leben im rhein baden, denn auch der rhein ist “kokainverseucht”. oder man sollte auch nie wieder nach madrid oder barcelona gehen, denn da atmet man das kokain sogar durch luft ein.

schön, dass man red bull so ungeahnte publicity beschert hat, das können die dann wieder in unglaubliche stunt-shows investieren. manche von denen sind richtig gut, wie z.b. die skateboard-session auf einer öl-plattform oder das verrückte air-racing. was die energy-drink-sparte anbelangt ist red bull weiterhin marktführer mit 70%; fairerweise, denn die zuckersüsse gummibären-brause war schliesslich zuerst da.

nun, wer den selbstversuch machen möchte, der kann das gerne tun: bevor man auf das high einer typischen koka-line kommt, muss man wohl dermassen viel cola trinken, dass man vorher kotzt, an einem zuckerschock stirbt oder der magen ausgepumpt werden muss. es ist also faktisch unmöglich.

amüsant und irgendwie lächerlich erscheint mir jedoch das gebaren in der bundesrepublik in bezug auf nahrungs-/genussmittel: würden sie dermassen strenge standards auf alle lebensmittel setzen, wie die spinner es jetzt mit red bull cola gemacht haben, würden wohl lockere 10% komplett aus allen bereichen aus den regalen verschwinden. das schätze ich jetzt mal sehr vorsichtig. prinzipiell findet man doch immer etwas, wenn man nur gründlich danach sucht. ach so, und genmodifizierte lebensmittel habe ich noch gar nicht erwähnt, der gipfel der perversion.

wenn ihr mich jetzt entschuldigen würdet, ich muss meine coka-pflanzen auf dem balkon giessen…

toilettenschilder

-, 2. April 2009

ungewoehnliche toilettenschilder

es gibt einen mysteriösen ort, wo wir alle tagtäglich unseren crap verrichten. nein, damit ist nicht das internet gemeint. dieser andere, feuchte, abschliessbare, reizend duftende. damit man den auch findet, egal zu welcher spezies oder geschlecht man gehören mag, hilft der folgende visuelle ratgeber:

http://just-whatever.com/2009/03/26/unusual-toilet-signs/.

mit diesem beitrag dürfte ich mich qualifiziert haben auf der diesjährigen re:publica zu sprechen. selbstverständlich habe ich dann auch mein eigenes klo dabei, für alle fälle. es ist nie zu spät stille örtchen wieder ins bewusstsein der menschen zu rücken. handelt j-e-t-z-t!

tzwitter II

-, 19. March 2009

[via]

der ganze hype um twitter gefällt mir nicht, aber das sollte ja inzwischen bekannt sein. jedenfalls, im zuge der neuen staffel einer animierten serie namens “supernews” wurde dieses intro erstellt. in unseren breitengraden wohl wenig bekannt, startet das ganze morgen, also ist das wie eine exklusive vorab-premiere. viel spass!