Blogosphärenzeug, bei dem man in ein paar Monaten schon wieder gar nicht mehr weiß, worum’s damals eigentlich ging

Frank, 25. October 2010

Bild: Person, deren Namen aus Datenschutzgründen nicht genannt werden darfIch weiß gar nicht mehr, was man zu dem Rumgebashe von Lanu und den üblichen Aficionados in Bezug auf den Niggemeier noch sagen soll – außer: Nehmt endlich den Stock aus’m Gesäß oder bleibt Provinz forever. Dieses “Journalisten können keine Blogger sein”-Getue ist ja schonmal Gelaber von einer bis zur Zerreißgefahr gedehnten Blödheit und einer kaum deutlicher vorzutragen möglichen obsessiven Feindbildpflege, bei der man den Fishing for Attention-Vorwurf gar nicht mehr auspacken braucht. Ich distanziere mich von ebenjener Blödheit.

Vermutungen zur Identität eines Trollololo-Störers anzustellen, der qua Löschung seines Dumpfbackengelabers eine Menge Arbeit verursacht und sich nicht einmal größere Mühe gibt, seine Identität zu verschleiern, ist einfach mal völlig in Ordnung. Absolut legitimer Kampfstoff im täglichen Gefecht gegen die grassierende Arschlocheritis im Netz und in so manchem Fall eben auch Dienst an der Öffentlichkeit. Ich verweise auf die gefaketen Reviews zum WeTab, zu Gothic 4, die Ergebnisse des WikiScanners oder die Rektalergüsse der hiesigen Naziblogszene, die man ja auch gerne mal an Personen festmachen möchte. Bei Trollereien im Dutzendmaß, die aller Wahrscheinlichkeit nach von einer Persönlichkeit öffentlichen Interesses begangen wurde, die Fahne einer entgrenzten Definition von Datenschutz hochzuhalten, ergibt macht keinen Sinn, vor allem nicht für einen Journalisten (der auch ein Blogger ist).

Auch keinen Sinn macht es übrigens, andere Leute anzuscheißen, weil sie die Persönlichkeitsrechte Dritter missachten würden… um dann eine Frontalgesichtsaufnahme dieser Person zu veröffentlichen.

[Bild: Person, deren Namen aus Datenschutzgründen nicht genannt werden darf]

5 Kommentare

  1. eva sagte am 25. October 2010 um 22:08 Uhr:

    wunderbar.

  2. Martin sagte am 25. October 2010 um 22:18 Uhr:

    Genau!!

  3. Korrupt sagte am 26. October 2010 um 06:19 Uhr:

    Aber Hallo! Gute, wahre und schöne Worte.

  4. goron sagte am 26. October 2010 um 09:08 Uhr:

    gothic IV? was man immer alles verpasst.

    aber darum ging es ja gar nicht. was war noch mal der aufhänger dieses beitrags? achso, ja, diese bigotte selbstherrlichkeit. auch nix neues.

  5. » Zu Niggemeier… « Trash-Log Blog Archive sagte am 26. October 2010 um 13:44 Uhr:

    […] Links: Blogosphärenzeug, bei dem man in ein paar Monaten schon wieder gar nicht mehr weiß, worum’s dama… […]

Und was meinst Du?

Bitte beachten: Kommentare sind uns sehr willkommen. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Redebeiträge von Spinnern, Spammern und anderen Idioten zu löschen bzw. sinnentstellend zu verfremden. Kommentare müssen unter Umständen erst freigeschaltet werden, das dauert manchmal seine Zeit. Hab Geduld.