Archiv für den March 2009

Ich sehe bunte Mäuse

Frank, 28. March 2009

Mithin noch seltsamer als die seltsamsten Auswucherungen der Blogosphäre ist ja wohl mal das, was in den Foren abgeht. Neulich stieß ich aus Zufall (frag nicht) auf einen Thread im Forum “Das Haustierforum”. Thema: Mäuse, die sich gegenseitig fressen und deshalb kastriert werden sollten. Da mir dieser Thread so ungemein bizarr vorkam, beschloss ich ihn kurzerhand mit verteilten Rollen und dem entsprechend schlecht verstellten Stimmen zu vertonen. Es folgt nun also eine Viertelstunde destillierter Langeweile, vulgo: der allererste Craplog-Podcast. Habt Spaß. Oder… was auch immer.

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.


(Direkt-Download)

Ein weiterer Sendehinweis: Falls Ihnen der aufwändige Vertonungen von unnötigen Texten gefallen, versäumen Sie nicht, unsere Remixe von verbitterten Leserkommentaren, Sarah Connor betreffend zu prüfen. Klassiker auf Mozartniveau!

tzwitter II

ciphaDOTnet, 19. March 2009

[via]

der ganze hype um twitter gefällt mir nicht, aber das sollte ja inzwischen bekannt sein. jedenfalls, im zuge der neuen staffel einer animierten serie namens “supernews” wurde dieses intro erstellt. in unseren breitengraden wohl wenig bekannt, startet das ganze morgen, also ist das wie eine exklusive vorab-premiere. viel spass!

iphony V

ciphaDOTnet, 18. March 2009

wahnsinn! das neue iphone bekommt copy & paste! kauft das neue iphone! das beste telefon der welt! das beste! es ist nicht nur ein telefon: es ist ein handy! ein tragbares telefon! zum überall hin mitnehmen! mit eingebautem supercomputer und der besten künstlichen intelligenz auf dem markt! es beinhaltet eine mikrowelle, einen gasgrill, kühlschrank, drucker, eine couch für eure freunde, gratis rabattmarken und sieht auch noch aus wie ein anorexie-topmodel aus mailand! das betriebssystem ist garantiert nicht opensource und für einen kopfhörer braucht man lediglich einen 50€-adapter! es läuft nicht mit regenerativer energie und den akku kann man auch nicht auswechseln! wer benötigt sowas!? es ist das iphone! niemand weiss, welche daten zurück nach cupertino gesendet werden! niemand von euch! das iphone! jetzt kaufen! mit fünfjahres-vertrag schon ab 3999€! jetzt zuschlagen! es kommt bestimmt! der hammer! wir sind aus amerika! das beste land der welt! das iphone! voll geil, mann! 100% nicht recyclebar! scheiss auf greenpeace! alles nutten! copy & paste! na!? na?? iphone, yeah! pumpt uns endlich das geld in den anus! von technik versteht ihr nichts! jetzt kaufen! iphone! genial!

diese meldung (c) apple. etwaige abweichungen in der realität möglich. wir designen, aber hergestellt wird alles in einer kinderfabrik in china. alle angaben ohne gewähr. copy & paste nicht enthalten. sequenz nicht gekürzt. den synchronsprecher haben wir erschossen.

die zeichen der zeit

ciphaDOTnet, 12. March 2009

ich habe gestern erst relativ spät erfahren, was für eine tragödie eigentlich in meiner nachbarschaft passiert ist. ich war in der pause von irgendner sendung zappen und bemerkte plötzlich eine ungewöhnliche laufschrift bei viva und mtv: dass sie das programm geändert hätten, wegen winnenden und so. jetzt kann man natürlich darüber streiten, was viacom da eigentlich gemacht hat, aber das ist ein anderes thema.

jedenfalls war für mich die sachlage klar, dass da schon auffälligkeiten gewesen sein müssen bei dem täter tim k., denn so eine aktion kommt nicht aus dem nichts. aber gestern noch war der innenminister von baden-württemberg richtig felsenfest davon überzeugt, dass “nichts auffällig oder ungewöhnlich” an der person gewesen sei. so ein quatsch. wenn man es nicht weiss, sollte man besser schweigen.

inzwischen ist klar, dass der täter 2008 in einer psychiatrie wegen depressionen war. und die medikation bei solchen geschichten blockiert die eigene empathie-fähigkeit und macht “die seele grau”, also man ist wie in einem schützenden kokon, die äusseren einflüsse werden gefiltert, oft zuviel. man sollte genau hinschauen, was er da in dieser zeit einnehmen musste und sollte nicht schon wieder “ballerspiele” ins gerede bringen, das ist nämlich geschwätz von der cdu/csu, wie immer bei solchen aktionen und bringt die debatte nicht in die richtige richtung. auch das argument von der polizeigewerkschaft ist quark, von wegen das waffengesetz sei hart genug. für was braucht ein normaler mensch waffen, bitte!? die sollten verboten werden und nur in ausnahmefällen menschen zur verfügung stehen, maximal jägern und der polizei.

in meinen augen sind nicht die gefundenen pornos und “counterstrike”, sondern der unglaublich leichte zugang zu den waffen und etwaige risiken durch die medikation für diese wahnsinns-tat verantwortlich. wie sonst sollte man 15 menschen töten, viele davon weiblichen geschlechts, ohne mit der wimper zu zucken?

mein beileid und meine anteilnahme den familien und freunden der opfer.

traurigerweise scheinen amokläufe von jugendlichen im 21. jahrhundert zum standard zu gehören. kein gutes zeichen für unsere zeit…

[update I, 13.03.09]

der absolute hammer, die sind selbst unfähig richtig zu ermitteln und zu recherchieren: winnenden – internas zum bernd-fake. aber der innenminister ist selbstverständlich nicht daran schuld, immer dieses dumme internet. am besten, wir schalten das endlich ab!

[update II, 17.03.09]

nochmal ein ausführlicherer bericht zu meiner psychopharmaka-theorie: via schallundrauch.blogspot.com.

“Diese Stoffe zur Beinflussung des Gehirns sind dafür bekannt, dass sie gewaltätige Gedanken und Handlungen auslösen. Die Gesundheitsbehörden wissen das und es steht auch als Warnung auf den Beipackzetteln. Tatsächlich verursachen die psychiatrischen Drogen eine Entfremdung von der Realität. Die Schützen wissen gar nicht mehr wo sie sind. Sie sehen ihre Klassenkameraden nicht mehr als Menschen, sondern als leblose Objekte und als Ziele. Sie sind so realitätsfremd, dass sie am Schluss die Waffe auf sich selber richten.”

sehr schön auch die kurze liste zum schluss, wo auf konkrete fälle eingegangen wird.